Lienzer Läuferinnenquintett im Bundesfinale flott unterwegs

Nach dem Meistertitel auf Landesebene machte das Team des BORG Lienz auch in Anif eine gute Figur.

Bei den dreitägigen Bundesmeisterschaften sprinteten von 8. bis 10. November die besten Teams aus allen Bundesländern in Anif bei Salzburg um die Wette. Über 250 Schüler:innen kämpften in sechs unterschiedlichen Kategorien um den begehrten Bundesmeistertitel – darunter auch das Team des BORG Lienz. Hanna Lamprecht, Pia Kollreider, Carolin Theurl, Carina Kollreider und Sarah Ausserlechner traten nach dem Sieg im Landesfinale in der Kategorie „Oberstufen weiblich“ gegen acht andere Teams an.

Das Rahmenprogramm hatte so manches Highlight zu bieten: So lernten die jungen Athlet:innen nicht nur Größen aus der Berg- und Crosslaufszene kennen, einige Schüler:innen durften sich in einem Staffelwettbewerb mit den Profis messen. Bei dieser Challenge ging Pia Kollreider an den Start und entschied das Rennen mit ihrem Team für sich. Nach einem Vortrag von Paralympics-Sieger Thomas Geierspichler tanzte die Cheerleadergruppe „Red Devils“ bei der Eröffnungsfeier.

V.l.: Sarah Ausserlechner, Carina Kollreider, Pia Kollreider, Carolin Theurl und im Vordergrund Hanna Lamprecht. Foto: BORG Lienz

Am zweiten Tag wurden dann die Rennen um die Meistertitel ausgetragen. Auf einer Laufstrecke von 1.100 Metern mussten die Osttirolerinnen gemeinsam mit ihren 40 Konkurrentinnen drei Runden absolvieren. Dabei mussten einige Schlüsselstellen, wie liegende Baumstämme überwunden werden. Am Ende zählte nicht die aufgestellte Zeit, sondern die Platzierung. Die vier besten Plätze pro Team wurden addiert. Mit insgesamt 74 Punkten landete das Team des BORG Lienz auf dem fünften Platz.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren