Ihr Dolo Plus Vorteil:
Diesen Artikel jetzt anhören
Heikler Einsatz am Rauchkofel: Ein Pole verletzte sich in der Nacht auf dem Salzsteig. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Heikler Einsatz am Rauchkofel: Ein Pole verletzte sich in der Nacht auf dem Salzsteig. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Alpine Notlage: Pole verbrachte Nacht am Rauchkofel

27-Jähriger verirrte und verletzte sich in der Nacht auf dem Salzsteig. Eine Bergung war erst am Montagmorgen möglich.

Zu einer groß angelegten Suchaktion kam es in der Nacht auf Montag, 6. März, in den Lienzer Dolomiten. Ein 27-jähriger Pole wählte am Sonntagabend gegen 23:00 Uhr den Notruf, nachdem er sich beim Abstieg vom Rauchkofel über den Salzsteig verirrt hatte. Er gab an, dass er in unwegsamem Gelände gestürzt sei und sich dabei eine schwere Fußverletzung zugezogen habe.

Daraufhin rückten Bergrettung, Alpinpolizei und die Polizei Lienz aus, um nach dem Wanderer zu suchen. Geortet wurde der 27-Jährige wenig später in extrem steilem Gelände. Die Einsatzkräfte versuchten, zu dem Mann vorzudringen. Wegen der Dunkelheit, des exponierten Geländes und damit verbundenen Risikos musste die Rettungsaktion jedoch gegen 2:30 Uhr abgebrochen werden. Am Montagmorgen wurde der Pole schließlich mit dem Rettungshubschrauber geborgen und in das BKH Lienz geflogen.

Ein Posting

e-mission

da hat er glück gehabt, der pole. den salzsteig von oben nach unten gehen ist schon unter tags lebensgefährlich, vor allem um diese zeit.

 
0
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren