Ihr Dolo Plus Vorteil:
Diesen Artikel jetzt anhören
Die Vorbereitungen für die Weltcuprennen in Lienz laufen bereits auf Hochtouren. Archivbilder: EXPA/Gruber

Die Vorbereitungen für die Weltcuprennen in Lienz laufen bereits auf Hochtouren. Archivbilder: EXPA/Gruber

Lienz: Ski-Weltcup soll Hoch­stein zum Kochen bringen

Für die Skirennen Ende Dezember wird das Zielstadion umgebaut. Organisatoren träumen von einem „Hexenkessel“.

Noch einen Monat bis zum Weltcup der Damen in Lienz. Am 28. und 29. Dezember finden zum 26. Mal Skirennen am Hochstein statt. Die ersten Aufbauarbeiten für Tribünen und Infrastruktur laufen bereits auf Hochtouren. „Der Zielbereich wird heuer komplett neu aussehen. Das große VIP-Zelt wandert auf die andere Seite und im linken Auslauf positionieren wir noch eine weitere Tribüne für die Zuschauer“, erklärt Rennleiter Stefan Mutschlechner.

Zudem wird den Athletinnen heuer erstmals auch eine Einfahrstrecke geboten. „Damit können sie sich noch besser auf die beiden Rennen vorbereiten. Wir wollen mit diesen Adaptierungen einen richtigen Hexenkessel gestalten und die Stimmung für die Läuferinnen verbessern“, betont OK-Chef Werner Frömel.

Geht es nach den Veranstaltern, tauchen die Athletinnen auf der letzten Kante vor dem Ziel in einen Hexenkessel ein.

Das Team der Lienzer Bergbahnen wird in den nächsten Tagen die Präparierungsarbeiten auf der Weltcuppiste in Angriff nehmen, um wieder die gewohnte Qualität der Rennstrecke zu bieten. Den nächsten großen Schritt Richtung Weltcup bildet die Schneekontrolle der FIS am 19. Dezember. Was den Ski-Weltcup in Lienz schon immer ausgezeichnet hat, sind die kurzen Distanzen zwischen den einzelnen Eventlocations.

Die Sideevents mit Startnummernauslosung und Siegerehrung gehen auch heuer wieder auf dem Hauptplatz über die Bühne. Neu als Location dabei ist der Campus Lienz der Gesundheitsuniversität UMIT. „Der Campus bietet sich als Veranstaltungsort perfekt an, man sieht von dort auch direkt auf die Weltcuppiste“, ergänzt Frömel. Das Medienzentrum, die Akkreditierung und das Rennbüro übersiedeln in das Universitätsgebäude. Auch die Mannschaftsführersitzungen werden dort abgehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Wolfgang Ladstätter ist neuer Pächter der Hochsteinhütte

Die beliebte Hütte hoch über Lienz wird heuer im Winter unabhängig von der Schneebewirtschaftung offen halten.

3

6 Postings

Village Pizza

Wenn der Hochstein kocht, dann bleibt der Schnee sicher nicht liegen.

 
1
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
franze57

..egal wie oft ..ein Hoch den Veranstaltern mit Weltruf..war schon 73 bei Oe MS live dabei mit leg.walcher zwilling u.a...Traumrennen alles Gutevauch heuer wieder lb. sportl.Gruesse aus dem Drautal

 
2
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Hannes Schwarzer

@Sorry, liebe Redaktion: 'zum 26. Mal...' kann nicht stimmen! In dieser Form findet der Damenweltcup seit 1995 statt, alternierend mit dem Semmering, davor war ein Damen WC 1968 (?) am Zettersfeld und 1989 der legendäre 1/100 -stel Slalom Tomba vs Gstrein am Schlossberg. ( für Bad Wiessee)

 
3
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Spitzkofel

    @Hannes Schwarzer Einfach zum nachlesen! https://www.schiclub-lienz.at/verein/chronik/summe-der-rennveranstaltungen

     
    5
    0
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Hannes Schwarzer

      ...und, was steht da ?

       
      5
      1
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      Klar, es ist oben ja von "26 Skirennen" die Rede und mit den Er- und Sie- Rennen wird das über die Jahre am Hochstein schon zutreffen :-)))

       
      1
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren