Ihr Dolo Plus Vorteil:
Diesen Artikel jetzt anhören

Erste Trends laut ARD/ZDF: EVP gewinnt Europawahl

Sozialdemokraten bleiben nach Hochrechnungen zweitstärkstes Lager. Ultrarechte gewinnen stark.

Bei der Europawahl deutet sich nach ersten Zahlen von ARD und ZDF ein klarer Sieg des Mitte-Rechts-Bündnisses EVP mit der deutschen Spitzenkandidatin Ursula von der Leyen ab. Den um kurz vor 18.00 Uhr veröffentlichten Trends zufolge könnte es auf rund 180 der 720 Sitze im neuen Europäischen Parlament kommen. Im Vergleich zur Europawahl 2019 bleibt es damit stabil. Ursula von der Leyen kann demnach auf eine weitere Amtszeit als Präsidentin der EU-Kommission hoffen.

Schafft sie eine zweite Amtszeit? Die Chancen von Ursula von der Leyen sind laut ersten Umfragen intakt. EXPA/ laPresse/ Michele Nucci.

Grundlage der Zahlen der deutschen Sender waren Umfragen und Hochrechnungen. Zweitstärkstes Lager im neuen Parlament bleiben demnach die Sozialdemokraten, die auf etwa 135 Sitze kommen könnten. Danach folgen die Liberalen, die auf 81 bis 87 Sitze abrutschen, sowie die zwei bisherigen rechtspopulistischen Parteienbündnisse EKR und ID, mit knapp 80 beziehungsweise rund 70 Sitzen.

Die Grünen würden demnach deutlich verlieren und weit unter 60 Sitzen landen. Die deutsche AfD wird zu den fraktionslosen Parteien gezählt, da sie kurz vor der Europawahl aus der ID-Fraktion ausgeschlossen worden war. Insgesamt dürften rechte Parteien den Zahlen zufolge am stärksten hinzugewinnen. In Deutschland könnte die AfD mit rund 17 Prozent Platz 2 hinter der CDU erobern. Alle Zahlen beruhen derzeit aber noch auf Hochrechnungen und Umfragen.

Das könnte Sie auch interessieren

FPÖ erreicht bei EU-Wahl erstmals Platz eins

Trendprognose sieht Gerald Hauser fix im Europaparlament. SPÖ und ÖVP liegen Kopf an Kopf. Ergebnis um 23.00 Uhr.

31

Ein Posting

wolf_C
vor 2 Wochen

gut gelaufen für Putin und Xi

 
6
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren