Ihr Dolo Plus Vorteil:
Diesen Artikel jetzt anhören
30 Personen können gleichzeitig über die Hängebrücke marschieren. Alle Fotos: Flo Totschnig

30 Personen können gleichzeitig über die Hängebrücke marschieren. Alle Fotos: Flo Totschnig

Iseltrail-Hängebrücke feierlich eingeweiht

Der 86-Meter lange Übergang verbindet Virgen und Prägraten. TVB Osttirol spricht von neuem Foto-Spot.

Seit 2020 ist der Iseltrail ein Erfolgsprojekt des naturnahen Tourismus in Osttirol. Im Laufe der Jahre wurde der über 70 Kilometer lange Wanderweg zwischen Lienz und dem Umbalkees mit möglichst geringen Eingriffen in die Natur realisiert. Am vergangenen Samstag, 29. Juni, lud der Tourismusverband Osttirol zur feierlichen Eröffnung einer der baulichen Attraktionen entlang des Weges: der Iseltrail-Hängebrücke.

Die Brücke in Virgen, Ortsteil Welzelach, soll das neue Wahrzeichen des Iseltrails werden. Mit einer Spannweite von 86 Metern verbindet sie die Gemeinden Prägraten und Virgen und ermöglicht zwei zusätzliche Rundwanderwege. Auf dem tiefsten Punkt stehen Wanderer 84 Meter über der Iselschlucht. Der Tourismusverband ist sich sicher, dass die Errichtung zu einem neuen „Social Media Spot“ in der Osttiroler Bergwelt wird. Ein Fotopoint am Eingang der Brücke „virgenseitig“ unterstützt dieses Ziel. Wanderer können sich vor Ort ein Erinnerungsfoto ausdrucken oder per Downloadlink zusenden lassen.

Zahlreiche Interessierte verfolgten die Eröffnung der Hängebrücke.
(v.l.): Landesrat Mario Gerber, Bürgermeister von Prägraten Gottfried Islitzer, Landesrat René Zumtobel, Bürgermeister von Virgen Dietmar Ruggenthaler und TVB-Obmann Franz Theurl.

Der Festakt fand direkt bei der Hängebrücke statt. Umrahmt von den Klängen der Musikkapelle Virgen eröffnete Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler den offiziellen Teil und begrüßte die Ehrengäste, darunter die Landesräte René Zumtobel und Mario Gerber, Bundesrat und Bürgermeister von Oberlienz Markus Stotter, die Projektanten und Grundeigentümer.

Anwesend waren auch Wolfgang Retter, Walter Hopfgartner und Walter Mair, die als Begleiter und engagierte Mitgestalter des Projektes geehrt wurden. TVB-Obmann Theurl und die Landesräte überreichten als Dankeschön je einen Isel-Award, gefertigt in der HTL Lienz aus heimischen Materialien. Theurl dankte in seiner Rede auch dem Land Tirol für die Natura 2000-Förderung in Höhe von 250.000 Euro, die die Hälfte der Projektkosten abdeckte.

Mario Gerber (l), Franz Theurl (2. v.l.) und René Zumtobel (r) überreichten (v.l.) Walter Hopfgartner, Wolfgang Retter und Walter Mair jeweils einen Isel-Award.

René Zumtobel war einer der Ersten, der die Brücke überquerte. Der Naturschutzlandesrat outete sich später in seiner Ansprache als großer Fan von Wasserfällen und Hängebrücken. Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Mario Gerber gratulierte den Projektverantwortlichen zur Zusammenarbeit mit heimischen Betrieben. Ein Frühschoppen mit der Musikkapelle Virgen beim Moserhof mit kühlem Bier und Schlipfkrapfen rundete das Eröffnungsprogramm ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Freiwillige und Alpenverein sanieren Wanderweg

Der Weg von der Hochsteinhütte bis zum Bösen Weibele erstrahlt wieder in neuem Glanz.

1

Spazieren, schauen, staunen: Iseltrail-Wanderführer ist da

Osttirols „Wanderpapst“ Walter Mair stellt einen neuen Reiseguide vor. Erhältlich in Osttiroler Tourismusbüros.

33

7 Postings

Wunu
vor einer Woche

Das große Bild schaut a bissl aus wie a Pensionisten-Ausflug mit Betreuung. Sorry für die böse Zunge! :-)

 
5
0
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Rheingold
    vor einer Woche

    Nur zur Klarstellung: Eine Hängebrücke wird nicht eingeweiht, sondern GESEGNET. Eingeweiht werden nur Kirchen und religiöse Gegenstände .

     
    0
    0
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Village Pizza
      vor einer Woche

      Die Brücke wurde eingewichen.

       
      0
      2
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Hellonearth
vor einer Woche

Die Dohle, die sich ihrer Hässlichkeit bewusst war, machte sich daran, die Federn, die den anderen Vögeln ausgefallen waren, aufzusammeln. Sie verteilte die Federn auf ihrem Körper und befestigte sie. Auf diese Weise gelang es ihr, schöner zu werden als alle anderen Vögel.

 
1
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Frank
vor einer Woche

Der Grand-Canyon von Osttirol!

 
4
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Hannes Schwarzer
    vor einer Woche

    Dass der Osttiroler/die Osttirolerin zu Übertreibungen neigt, war mir bisher so eigentlich nicht bekannt! Abgesehen davon, dass es über den Grand Canyon keine Brücke gibt, müsste eine solche im Durchschnitt 15-20 km lang sein und eine Tiefe von (durchschnittlich) 1400m überwinden! Daran müss'ma in Osttirol nich ein bissl arbeiten.... Franzi wird's schon richten!

     
    8
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Senf
      vor einer Woche

      Hannes, ist der Franzl nicht auch ein gebürtiger und hier lebender Osttiroler, der gerne mal seine Nächtigungsstatistikdaten ins Unendliche lobt? Vielleicht gar deshalb, um die Tourismusmenschen bei guter Laune zu halten, was an sich ja nichts schlechtes ist, mit der Zeit aber langweilt.

      Und jetzt komm mir bitte nicht seinen Statistikauslegungsmethoden, wo man hie und da Vergleiche nicht mit der stärksten, sondern der schwächsten Destination des Landes macht, was ja - oberflächlich betrachtet - wirkt. Wie soll der gute Mann auch anders, die Schlagzeile dankt es!

      :-( ...

      Trotzdem eine Empfehlung: Die Hängebrücke über die Iselschlucht ist zur tollen Attraktion des Virgentales geworden, die auch mit dem Öffibus nach Prägraten gemütlich erlebbar ist. Wer sich zwei/drei Stunde Zeit nimmt, wandert von der Haltestelle an der Landesstraße über die Brücke, folgt ab Mooslehen dem alten iselbegleitenden Karrenweg durch die Schlucht hinein nach Bobojach und fährt von dort nach Verköstigung im Restaurant Ortnerhof mit dem Bus zum nächsten Tagesziel. Wir habens genossen!

       
      1
      10
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren