Robert Rieger erreicht 4. Rang

Stockerlplatz bei Schach-Staatsmeisterschaft knapp verfehlt.

Robert Rieger belegte den 4. Rang der österreichischen Jugendstaatsmeisterschaften in Schach.

Der Leisacher Ausnahme-Schachspieler Rober Rieger verfehlte bei den österreichischen Jugend-Staatsmeisterschaften in Untersiebenbrunn nur  knapp einen Stockerlplatz. Nach zwei Siegen zu Turnierbeginn verlor der Gymnasiast vom Schachklub Lienz in der  3. Runde gegen Fabian Matt, punktete in der 4. Runde aber wieder voll gegen Daniel Ly aus Wartberg und traf dann auf den führenden Steirer FM Lukas Handler. Die beiden trennten sich unentschieden.

Nach fünf Runden lag Rieger punktegleich mit David Wertjanz an der 4. Stelle, unterlag dem späteren Staatsmeister aber im direkten Duell. Das war die Vorentscheidung im Kampf um einen Stockerlplatz. In die Finalpartie am Donnerstag, 5. April, startete Rieger stark und erarbeitet sich einen Stellungsvorteil, machte den Sack aber nicht zu.

Sein Gegner befreite sich, startete einen Gegenangriff und schließlich einigten sich die Kontrahenten auf ein Remis, das für Rieger in der Endabrechnung den vierten Platz bedeutete.

Die Ergebnisse der Schlussrunde sowie die Schlusstabelle hier zum Download!

Ende 2010 wurde Robert mit 15 Jahren jüngster Lienzer Schach-Stadtmeister der Geschichte. Sein allererstes Turnier habe er im Alter von 11 Jahren bestritten, erzählte uns Robert Rieger in einem Interview. Gelernt hat er das über 1.500 Jahre alte Brettspiel von seiner Mutter. „Einen guten Spieler zeichnen Ruhe und Bescheidenheit aus“, analysiert Robert, „am Anfang war ich aber immer sehr nervös. Mittlerweile ist Routine eingezogen und ich verspüre kaum noch Anspannung vor einem Turnier!“

Niederlagen sind zwar nicht lustig, aber Robert Rieger konzentriert sich lieber schnell auf die nächste Herausforderung. Außerdem gibt es noch andere Hobbys in des Gymnasiasten Leben – wie etwa Sport und auch E-Gitarre. Dennoch: beim Schach ist er fast unschlagbar! Im Juni 2011 holte er mit seiner Mannschaft die höchste schulische Schachkrone nach Lienz. Im vergangenen Dezember schließlich gewinnt er das Osttiroler Weihnachtsturnier überragend.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren