Stundentaktpläne der Bahn freuen Osttirols Grüne

Für die Osttiroler Grünen geht „ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung“.

Große Freude herrscht bei Thomas Haidenberger, Spitzenkandidat der Osttiroler Grünen für die Landtagswahl 2013. „Der durch die beiden Verkehrslandesräte von Tirol und Südtirol angekündigte Stundentakt auf der Bahnlinie Franzensfeste-Lienz ist ein großer Wurf, für den wir Grüne uns schon lange einsetzen“, strahlt Haidenberger.

Gute Verbindungen seien schon immer Wegbereiter zueinander gewesen – und zwar kulturell, wirtschaftlich und persönlich. „Mit dem Stundentakt der Flirt-Züge werden Ost- und Südtirol enger miteinander verbunden und Osttiroler näher an den Arbeitsmarkt im Pustertal gebracht“, ist Haidenberger zuversichtlich.

Für Thomas Haidenberger und die Osttiroler Grünen wird durch die Stundentaktpläne zwischen Südtirol und Osttirol ein lange gehegter Traum wahr.

Haidenberger pocht jedoch darauf, dass auch die Tagesrandverbindungen zwischen Lienz-Innsbruck aufrecht bleiben müssen. „Es darf kein ‚entweder – oder‘ geben, wir brauchen ein ’sowohl – als auch’“, so Haidenberger, der davon überzeugt ist, dass sich die bewährten Tagesrandverbindungen gut in den Flirt-Takt integrieren lassen.

Auch die Radzüge müsse es als Spezialangebot im Sommer weiterhin geben. „Ich kann nicht akzeptieren, dass täglich hunderte Fahrräder zusätzlich mit Lieferwagen und Anhänger von Lienz nach Innichen gekarrt werden, während das mit dem Zug viel besser und umweltfreundlicher gehen würde“, erklärt der Grün-Politiker.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren