Stronach-Kandidaten aus Osttirol bleiben Frank treu

Osttirols Stronach-Kandidaten gehen für die Liste „Team Stronach-Mayr“ ins Rennen.

Nachdem Frank Stronach am Mittwochabend, 10. April, die Differenzen mit seinem „abgespaltenen“ Tiroler Kandidaten Hans Peter Mayr beilegen konnte, einigten sich beide darauf, dass er Mayr bei der Landtagswahl doch unterstützen werde. Damit ist in der Partei, bei der Stronach drauf steht, auch wieder Frank Stronach drin. Wobei die Liste in Tirol „Team Stronach-Mayr“ heißt.

Damit geht es nun auch für die Osttiroler Stronach-Kandidaten in die heiße Phase. „Ja, es geht endlich los“, freut sich Bezirksspitzenkandidat Robert Weichselbraun, der auch als Tiroler Kandidat für den Bundesrat gehandelt wird.

Robert Weichselbraun tritt bei der Landtagswahl am 28. April als Osttiroler Spitzenkandidat für das „Team Stronach-Mayr“ an.

Es gäbe in Osttirol jedenfalls viel zu tun. „Wir müssen im Bezirk nicht nur Arbeitsplätze sichern, sondern auch welche schaffen“, so Weichselbraun. Stronach könne bei der Ansiedelung von Betrieben behilflich sein.

Weiters müsse nicht nur die Abwanderung gestoppt, sondern auch für eine Blutauffrischung im Bezirk gesorgt werden. „Für junge Menschen und Familien müssen attraktive Angebote geschaffen werden, damit sie sich in Osttirol ansiedeln“, fordert der Geschäftsführer des Rehabilitationszentrums Ederhof.

Außerdem sei es an der Zeit, dem Proporz ein Ende zu bereiten. Weichselbraun möchte, dass sich Politiker und Bürgermeister aus den Machtpositionen diverser Gremien, Vorstände und Aufsichtsräte zurückziehen und dass Projekte, wie das neue Hallenbad Lienz, endlich umgesetzt werden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren