Whitewater-Trophy und Fackeln in der Isel

Spektakuläre Schwimmshow mitten in Lienz bei Tag und Nacht.

Whitewater-Fotos: Herbert Moser

Auf den Lienzer Stadtflüssen herrschte am vergangenen Wochenende Hochbetrieb. Während die Drau von der Elite der Kajak-Freestyler und waghalsigen-Pappboot-Kapitänen geritten wurde, sprangen tagsüber die Teilnehmer an der 2. Whitewatertrophy ins eiskalte Gletscherwasser der Isel, durch die dann am späten Abend auch noch die Wasserrettung mit brennenden Herz-Jesu-Fackeln schwamm.

Der Verein „Whitewatertrophy“ proklamiert sein heuer zum zweiten Mal ausgetragenes Wildwasserschwimmen als Weltmeisterschaft in dieser Disziplin und verlangte den TeilnehmerInnen aus Deutschland und Österreich entsprechend viel ab. Neben zahlreichen Checkpoints mussten die 19 Teams Torparcours, Stromschnellen, 7-Meter-Sprünge von Brücken und drei Laufpassagen meistern, um schlussendlich nach dem Isel-Katarakt das Ziel zu erreichen. Sieger wurde das deutsche Team „TSV Bad Saulgau“ mit Daniel Schwarz und Flexis Kabus mit einer Zeit von 22 Minuten und 22 Sekunden, knapp gefolgt vom Osttiroler Team „Osttiroler Urgestein“ mit Florian Kurzthaler und Dominik Pargger.

Um 22.00 Uhr gehörte die Isel dann der Wasserrettung und ihrem alljährlichen Fackelschwimmen, das heuer Expa-Fotograf Michael Gruber für uns eingefangen hat.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren