Kalorien in Menge: 8.500 Krapfen pro Tag

Dolomitenstadt schaute in der Bäckerei Joast beim Krapfenbacken zu. 

Nicht nur die Narrenzeit nähert sich dem Höhepunkt, sondern auch die als Krapfen verkleidete Menge an vertilgten Kalorien pro Faschingsnarr. Massen bewegen sich nämlich nicht nur bei den Umzügen und Maskenbällen, sondern auch in der Backstube der Bäckerei Joast in der Peggetz. „Neben Weihnachten und Ostern ist der Fasching die anstrengendste Zeit“, erzählt Markus Joast, unermüdlicher Krapfenbäcker in diesen Tagen. Sein Bruder, Bäckermeister Ernst Joast, nennt Zahlen. Die Redaktion war sich einig, dass sich 8.500 Faschingskrapfen pro Tag (!) einen Artikel auf dolomitenstadt.at verdienen. Hier ist die Slideshow zur rekordverdächtigen und noch mit einiger Handarbeit verbundenen Krapfenproduktion bei unseren Nachbarn in der Bürgeraustraße:

[slideshow]

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Churchill

Mmmh lecker!