Dachlawine verlegte kurzzeitig B100 in Sillian

Eine Spur musste gesperrt und das Hausdach abgeschöpft werden.

dachlawine_sillian_1
Fotos: Brunner Images

Es ist schon ein Weilchen her, dass der große Schnee gefallen ist, doch immer noch führen die Schneemassen in Osttirol zu mehr oder weniger großen Behinderungen. Nach dem fatalen Einsturz eines Carports im Defereggental, bei dem acht Pkw, darunter einige Luxusautos, schwerst beschädigt wurden, donnerte heute eine Dachlawine mitten in Sillian auf die B100, ohne jedoch besonderen Schaden anzurichten. Allerdings musste eine Fahrspur der Straße vorübergehend gesperrt und das Dach abgeschaufelt werden.

dachlawine_sillian_2

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?