Schloss Bruck: Programm für jeden Geschmack

Gespenster, Musik, Fotografien, Skulpturen und spezielle Führungen.

Am 1. September gibt es die seltene Gelegenheit, von Jos Pirkner durch seine Ausstellung auf Schloss Bruck geführt zu werden. Foto: Schloss Bruck
Am 1. September gibt es die seltene Gelegenheit, von Jos Pirkner durch seine Ausstellung auf Schloss Bruck geführt zu werden. Foto: Schloss Bruck

Diese Woche folgt auf Schloss Bruck ein Programmhighlight auf das andere. Es beginnt am 27. August um 18:00 Uhr mit einer „Schlossnacht für Kinder“ mit Geisterstunde und allem, was man von solch einer Nacht erwartet. Die Veranstaltung ist zwar bereits ausverkauft, doch es gibt eine Warteliste für weitere Interessierte. Am nächsten Tag singt um 20:00 Uhr der Montanara-Chor. Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird das Konzert in der Kirche zur Heiligen Familie stattfinden.

Musik in ganz anderem Stil folgt am Samstag, dem 29. August, um 20:00 Uhr mit „Martin Spengler & die foischn Wiener„. Wer am darauf folgenden Tag noch einen letzten Blick auf die Ausstellung „Kunstwerk Alpen“ werfen möchte, hat noch einmal Gelegenheit dazu, ehe die Ausstellung schließt. Auch eine letzte Führung durch die großformatigen Fotografien von Bernhard Edmaier gibt es. Damit alle etwas davon haben, findet ab 14:00 Uhr auch der Familiensonntag mit einer Malerwerkstatt unter dem Motto „Ein Farbklecks hier, ein Farbklecks dort“ statt.

In der Woche darauf geht es mit dem nächsten Höhepunkt weiter, wenn Jos Pirkner am Dienstag, den 1. September, in zwei Führungen durch die ihm gewidmete Sonderausstellung auf Schloss Bruck führt. Die Führungen beginnen um 17:00 und um 18:30 Uhr. Da nur je 30 KunstliebhaberInnen teilnehmen können, wird um Voranmeldung gebeten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren