Schildalm-Abschnitt jetzt offiziell eröffnet

Auf dem Felbertauern wurde mit „landesüblichem Empfang“ gefeiert.

Offen ist er schon seit Wochen, jetzt ist er auch offiziell eröffnet und eingeweiht, der neue Streckenabschnitt „Schildalm“ der Felbertauernstraße. Landeshauptmann Günther Platter, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Felbertauernstraßen AG ist, kam am 5. September vormittags zum „landesüblichen Empfang“ beim Südportal. Die Musikkapellen der Anrainergemeinden Matrei und Mittersill umrahmten den Festakt und die Redner hatten viel Stoff für ihre Ansprachen, die immer wieder den Bogen spannten von einem Unglück, das trotz aller Größe glimpflich verlief, bis zu einer technischen und baulichen Meisterleistung die Osttirols bedeutsamste Straße wieder voll verkehrstauglich machte. Dutzende Millionen Euro und fast zweieinhalb Jahre kostete die Sanierung der Folgen des gewaltigen Felssturzes.

Fotografiert hat bei herbstlichen Wetterbedingungen Philipp Brunner.

Hier zur Erinnerung noch einmal die beiden Videos, die dolomitenstadt.at unmittelbar nach dem Unglück im Mai 2013 gedreht hat:

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Zuckerpuppe vor 2 Jahren

Erst einmal herzlichen Dank an alle - wirklich alle - die am Bau der neuen Strasse beteiligt waren. Angefangen von den Räumkommandos, über die Erbauer der Ersatzstrasse und der neuen Strasse. Und dann noch etwas: man kann ja über Dr. Köll sagen was man will, aber in der Krise hat er sich als kompetenter Führer erwiesen. Nochmals Dank an alle!