Illustration: Anna Vogl

Illustration: Anna Vogl

Dialekträtsel: Was heißt denn „bleckfiaßat“?

Kleiner Tipp: Man darf es nur in den Monaten ohne R, also von Mai bis August.

Danach und davor nicht mehr, weil man sonst sofort krank wird. Das hat schon meine Großmutter gewusst, eure sicher auch. Gemeint ist nicht Karpfen fischen, weil das soll man ja wohl auch nur in den Monaten ohne R. In Außervillgraten, Anras und im Iseltal weiß man genau, dass man in den Monaten mit R nicht bleckfiaßat oder – füißat, also barfuß gehen darf!

Und hier noch eine kleine Hörprobe für alle, die zwar barfuß, aber noch nie bleckfiaßat gegangen sind:


Hier finden Sie alle bisher gezeichneten und vertonten Beispiele unserer Mund-Art! Alle Zeichnungen stammen von Anna Vogl. Die Osttirolerin studiert an der Grafischen in Wien.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren