Erfolgreiches Debüt für Niedertscheider

Der Osttiroler Rennfahrer schaffte es bei der ADAC TCR Germany in die Top Ten.

adac_tcr_germany_niedertscheider
Lukas Niedertscheider nahm zum ersten Mal an dieser Serie teil und fuhr mit dem SEAT Leon TCR auf den sechsten Platz.

Am vergangenen Wochenende stieg, wie berichtet, das Finale der ADAC TCR Germany am Hockenheimring. Mit von der Partie war auch der Osttiroler Lukas Niedertscheider, welcher das erste Mal in dieser Serie an den Start ging. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnte er sich im Zeittraining auf Platz 13 stellen. Das erste Rennen, welches am Samstag live in Sport1 übertragen wurde, fand unter widrigen Bedingungen statt. Auf der leicht nassen Fahrbahn verlor Niedertscheider zuerst Plätze, konnte sich aber schließlich auf Platz 12 vorkämpfen.

Ins zweite Rennen am Sonntag ging es wieder von Startplatz 13 aus auf die Reise. Nach einigen Startkollisionen, aus denen sich der junge Osttiroler fast schadenfrei heraushalten konnte, folgte eine Safetycar-Phase mit anschließendem Restart. Lukas Niedertscheider machte daraufhin Position um Position gut und landete schlussendlich auf dem sechsten Platz. „Ich bin überwältigt. Mit einem Top-Ten-Ergebnis habe ich nicht gerechnet, allerdings hatte ich auch das nötige Rennglück dafür. Zu verdanken habe ich das vor allem unseren Mechanikern Christian, Daniel und Robert, die ein perfektes Auto hingestellt haben“, so Niedertscheider. Erfahrungen konnte der 21-Jährige jedenfalls genug sammeln und vielleicht sieht man ihn nächstes Jahr auch dauerhaft in der ADAC TCR Germany.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren