Wer suchet, der findet – und zwar gebrauchte aber noch gut brauchbare Schätze (fast) aller Art, in diesem knallblauen Waggon des Lienzer Lions Clubs am Gelände des Bahnhofes. Harald Assam und Peter Anderl sagen: "Hereinspaziert!" Foto: Evelin Gander

Wer suchet, der findet – und zwar gebrauchte aber noch gut brauchbare Schätze (fast) aller Art, in diesem knallblauen Waggon des Lienzer Lions Clubs am Gelände des Bahnhofes. Harald Assam und Peter Anderl sagen: "Hereinspaziert!" Foto: Evelin Gander

Hereinspaziert in die Wunderwelt der alten Schätze

Ansturm auf den blauen Lions-Flohmarkt-Waggon! Künftig öffnet er zweimal im Monat.

„Überraschend viele Gegenstände werden uns laufend gebracht und der Besucherandrang ist sehr groß“, freut sich Harald Assam, der freundliche Herr in der blauen Lions-Club-Schürze.

Alte Schallplatten, kunterbuntes Kinderspielzeug, daneben hübsche und hässliche Porzellanpuppen, gegenüber Geschirr in allen Farben und Formen, darunter, zwischen den Rollerblades und dem Reisebügeleisen, eine Schachtel voll mit Weihnachtsallerlei und genau dort find‘ ich sie: eine alte goldene Weihnachtskugel, genau die Weihnachtskugel aus meiner Kindheit! Für den einen Ramsch, doch für viele andere wertvolle Schätze! An die 80 Besucher kommen an den geöffneten Samstagen, um zu stöbern und zu kaufen. Die Idee mit dem Flohmarkt Waggon hat also voll eingeschlagen.

Deshalb wird der Waggon seine blauen Tore jeden ersten und zusätzlich jeden dritten Samstag im Monat von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr offen halten. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie natürlich auch in unserem Veranstaltungskalender.

Das bedeutet noch mehr Geld für das Lions-Club Lienz Hilfs- und Sozialbudget und somit für in Not geratene Familien und bedürftige Personen in der Region. Das bedeutet aber auch noch mehr Arbeit für Harald Assam, Peter Anderl und die anderen ca. 30 aktiven Lions-Club Lienz Mitglieder. Während den Öffnungszeiten werden drei Freiwillige als Verkäufer gebraucht, andere zeitaufwändige Arbeiten wie Ein- und Umräumen, Etikettieren, etc. müssen zusätzlich unter der Woche erledigt werden. So packen auch Familienmitglieder fleißig mit an und auch die Stadtverwaltung Lienz unterstützt das Sozialprojekt: Altes aber Brauchbares für den Lions-Flohmarkt-Waggon wird von den Mitarbeitern des Altstoffsammelzentrums der Stadt Lienz im Bahnhofsareal während den Öffnungszeiten übernommen.

Fotos: Dolomitenstadt/Evelin Gander

Darüber hinaus unterstützt und organisiert der Lions-Club Lienz immer wieder andere Sozialprojekte – hier auf dolomitenstadt.at nachzulesen – und schon bald beginnen die arbeitsintensiven Vorbereitungen für den legendären Lions-Club Flohmarkt im Stadtsaal, der im Juni 2017 wieder zum Publikumsmagnet werden soll.

Ausdrückliches Ziel dieses Serviceclubs ist es nämlich, „…dem Nächsten zu helfen, auf einfache und unkomplizierte Art, so rasch und so effizient wie möglich“. Das gelingt den Lions dank ihres ehrenamtlichen Engagements und toller Ideen, wie der des „Lions-Flohmarkt-Waggons“, immer wieder auf's Neue.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren