Heute ist Iss-einen-roten-Apfel-Tag. Lecker!

Wer gerne Äpfel mag, kann sich ganz besonders auf den 1. Dezember freuen.

Um den heutigen Tag zu zelebrieren, soll nämlich mindestens ein roter Apfel verspeist werden. Die knackige Frucht, die laut Sprichwort „den Doktor fern halten“ soll, enthält wertvolle Vitamine. Ein Großteil davon befindet sich in der Schale des Apfels.

apple_day-3
Illustration: Sigrid Unterwurzacher

Da ist es doch eigentlich verwunderlich, dass dem Apfel in der Literatur so oft die Rolle des Übeltäters zukommt. Man denke nur an die Geschichte von Adam und Eva, Schneewittchen, der ihr Biss in den Apfel gar nicht gut bekam, oder den Zankapfel, der den trojanischen Krieg auslöste.

Oder eben auch nicht, denn heute geht es ja allein darum, dieses Obst genüsslich zu verzehren. Wie wäre es zum Beispiel heute Nachmittag mit einem Stück Apfelstrudel zum Kaffee? Oder mit einem winterlichen Bratapfel? Vielleicht wagt sich ja auch jemand an ein etwas ausgefalleneres Rezept und kocht ein Apfel-Curry-Schaumsüppchen zum Mittagessen.

Möglicherweise fällt die Entscheidung aber auch auf einen ganz gewöhnlichen – unverarbeiteten – frischen Apfel. Wie auch immer Ihre bevorzugte Art des Apfelkonsums aussehen mag – die Redaktion wünscht guten Appetit!


Es gibt bekanntlich für (fast) alles einen „Tag“, für Wichtiges, wie den Weltfrieden und für scheinbar Unwichtiges, wie die Apfeltasche. Wir illustrieren künftig einige dieser Tagesthemen und nennen die Rubrik:  „Was für ein Tag!“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren