Elisabeth Blanik hält Alexander van der Bellen für einen Bundespäsidenten, der das Verbindende über das Trennende stellt. Foto: Expa

Elisabeth Blanik hält Alexander van der Bellen für einen Bundespäsidenten, der das Verbindende über das Trennende stellt. Foto: Expa

Blanik: „Gratuliere dem neuen Bundespräsidenten“

Tiroler SP-Chefin und Lienzer Bürgermeisterin freut sich mit Van der Bellen.

„Ich gratuliere dem neuen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen herzlich zu seiner Wahl zum Bundespräsidenten der Republik Österreich“, freut sich die Tiroler SPÖ-Vorsitzende und Lienzer Bürgermeisterin Elisabeth Blanik über das Ergebnis der heute wiederholten Stichwahl der Bundespräsidentenwahl.

„Was lange währt, wird endlich gut. Das Ergebnis ist eindeutig, somit über jeden Zweifel erhaben und das ist positiv. Besonders nach so einem langen und polarisierenden Wahlkampf“, sagt Blanik. „Ich bin überzeugt davon, dass Alexander Van der Bellen Gemeinschaft und Zusammenhalt in Österreich stärken und unser Land im Ausland gut vertreten wird. Er ist eine Persönlichkeit, die das Verbindende über das Trennende stellt.“

Dankbar ist Blanik, dass die Wählerinnen und Wähler trotz des Kommunikationsstils in der vergangenen Wahlauseinandersetzung wählen gegangen sind. Die Tiroler SPÖ-Chefin mahnt mit Blick auf künftige Wahlen mehr Weitsicht ein. „In diesem Sinn ist es nun die Aufgabe von Alexander Van der Bellen und allen politischen Kräften im Land, das Vertrauen der Menschen zu gewinnen und Brücken zu bauen. Lassen wir den Streit hinter uns und bringen wir Österreich auf die Überholspur“, appelliert Blanik.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren