Für Osttirols Männer – „MENergy“ wird weitergeführt

Neues Konzept für die Männerberatung. Obmann Pfeifer sieht Zukunft des Vereins gesichert.

Nach jahrelangen Versuchen und verschiedensten Bemühungen war es im Jahre 2013 gelungen, mit der Männerberatung Osttirol eine Anlaufstelle für Männer von Männern zu eröffnen. Der ehrenamtliche Betrieb und die Finanzierung der Fixkosten entwickelte sich zu einer herausfordernden Aufgabe. Auch zwischenmenschliche Stürme beutelten das Gründungsteam. So wurde der Betrieb ab letztem Sommer nur mehr eingeschränkt weitergeführt.

Mit einem neuen Team, neuer Motivation und einem neuen Konzept wurde der Verein „MENergy“ jetzt neu organisiert. Obmann Heinz Pfeifer sieht damit den Fortbestand der Männerberatung in Osttirol gesichert, mit dem Verein als organisatorischer Rahmen und einem Netzwerk von ehrenamtlichen Fachberatern aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Die Köpfe des Vereins (v.l.): Kassier Alfred Lackenbucher, Obmann Heinz E. Pfeifer, Schriftführer Gerald Altenweisl und Geschäftsführer Gerald Meixner. Foto: Verein „MENergy“

Männern mit Beratungsbedarf aus Osttirol und Oberkärnten können ab sofort wieder jeden Mittwoch zwischen 17:00 und 19:00 Uhr die Kontaktstelle in der Tiroler Straße 23 in Lienz aufsuchen. Unter 0660 3808 600 oder per Mail unter beratung@menergy.at kann bereits vorab ein Gesprächstermin vereinbart werden. Neben den Gesprächen von Mann zu Mann bietet „MENergy“ jeden 1. Mittwoch im Monat von 19:00 bis 21:00 Uhr einen Männerstammtisch an, bei dem sich Männer in moderierten Gesprächsrunden zu ihren persönlichen Anliegen austauschen können. Diese Termine sollen auch für Fachvorträge zu männer- und väterspezifischen Themen genutzt werden.

In weiterer Folge seien auch Aktivitäten wie spezielle Vater-Kind Veranstaltungen sowie Vorträge und Workshops zu Themen wie „Gewalt“ und „zeitgemäße positive männliche Identität“ geplant. Der Verein lädt jedermann dazu ein, sich mit Ideen, persönlichem Engagement oder finanziellen Beiträgen an der Männerberatung Osttirol zu beteiligen.

All jenen, die einen Einblick in die Gedankenwelt von Männern erlangen wollen, empfiehlt der Verein einen Kinobesuch am kommenden Donnerstag, 09. Feber. Der Filmclub Monokel zeigt den finnischen Film „Was Männer sonst nicht zeigen“ – Straftäter, die eine neue Chance erhalten, Greise, die doch noch ihre Traumfrau kennenlernen, Zugführer, die schlimme Unfälle verursacht haben und Väter, denen das Besuchsrecht ihrer Kinder verweigert wird öffnen sich beim gemeinsamen Saunabesuch.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren