„Archaik <–> Hightech“ auf Schloss Bruck in Lienz eröffnet

Die ungewöhnliche, interaktive Schau stellt altes und neues Design gegenüber.

Am 1. Juni öffnete die diesjährige Sommerschau des Museums Schloss Bruck in Lienz mit einer Vernissage ihre Pforten. „Archaik <–> Hightech“ ist das ebenso spannende wie ungewöhnliche Motto dieser Ausstellung, die alte Gebrauchsgegenstände aus den Archiven des Museums modernen Gegenstücken aus der Designwerkstatt EOOS gegenüberstellt.

Zur Vernissage war nicht nur der aus Lienz stammende EOOS Mitbegründer Martin Bergmann vor Ort, sondern auch seine beiden Firmenpartner Harald Gruendl und Gernot Bohmann. Das Trio ist international erfolgreich vor allem im Möbeldesign. Bergmann erschloss dem Publikum im Schlosshof das Konzept der Ausstellung, bevor der kollektive Rundgang durch die interaktiv konzipierte Schau mit sechs originellen Werkstischen begann.

Slideshow: Brunner Images

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren