Junge Alpinisten: Alpenverein sucht talentierten Nachwuchs

Zweiter Intensivlehrgang für junge Bergsportler wieder mit Lisi Steurer als Mentorin.

Der Alpenverein startet derzeit wieder das Auswahlverfahren für ein Team von „Jungen Alpinisten“. Neun NachwuchsalpinistInnen erhalten die Chance, sich in zwei Jahren zu Top-Bergsportlern ausbilden zu lassen und gemeinsam von Profis zu lernen. Die Ausbildung im Rahmen der Nachwuchsförderung ist kostenlos und startet im kommenden Herbst.

Klettern, Hochtouren, Skitouren und eine gemeinsame Expedition stehen auf dem Programm dieses speziellen Teamtrainings. Der erste Durchgang, absolviert zwischen 2014 und 2016, stand unter keinem guten Stern und wurde von einem schweren Bergunglück überschattet, das am 1. April 2015 drei Todesopfer forderte.

In diesem Team waren damals mit Simon Kraler und Clemens Tschurtschenthaler auch zwei Osttiroler unterwegs. Tschurtschenthaler wurde schwer verletzt. Trotz des Unglücks waren sich Initiatoren und Teilnehmer damals einig, die Ausbildung nicht abzubrechen.

Deren Ziel beschreibt Projektleiter Matthias Pramstaller von der Alpenvereinsjugend so: „Leistung steht im Junge Alpinisten-Team nicht an erster Stelle. Vielmehr geht es uns um Abenteuer, gemeinsame Erlebnisse und um die Weiterentwicklung der individuellen Fähigkeiten. Unsere Teilnehmer sollen ihre Grenzen in allen alpinen Disziplinen verschieben und ihre Leidenschaft mithilfe dieser intensiven Ausbildung eigenverantwortlich und selbständig auf hohem Niveau ausüben.“

Betreut werden die jungen Talente von Mentoren und Spitzenalpinisten, zu denen mit Lisi Steurer auch eine Osttirolerin zählt. Ihre Mission: „Ein guter Bergsteiger zu sein heißt, im alpinen Gelände versiert und eigenverantwortlich unterwegs zu sein. Neben einer soliden Basis in allen Spielformen des Alpinismus erfordert dies noch weitere wichtige Entwicklungsschritte: Eigenverantwortlich handeln lernen, eigene Projekte und Ziele verfolgen und gemeinsam als Team am Berg zu funktionieren. Diese Fähigkeit möchten wir unseren Teilnehmern in den zwei Jahren mitgeben. Ganz schön viel zu tun.“

Bewerben können sich alle motivierten Berg- und KlettersportlerInnen im Alter von 18 bis 22 Jahren. Die zweijährige Ausbildung im „Junge Alpinisten TEAM“ ist kostenlos, nur für Anreise, Unterkunft und Verpflegung müssen die Teilnehmer selbst aufkommen.

Foto: Alpenverein/Junge Alpinisten TEAM
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren