Philip Holzer zum dritten Mal Jugendstaatsmeister

Der Kalser Ranggler ist in seiner Klasse derzeit kaum zu schlagen.

Philip Holzer hat schon wieder einen Jugendstaatsmeistertitel in der Tasche, es ist der dritte in Folge für den jungen Kalser. Bei den Rangglerstaatsmeisterschaften in Hart im Zillertal boten Osttirols Vertreter einmal mehr eine Extra-Show, an deren Ende drei Klassensiege, drei zweite, zwei dritte und ein vierter Platz standen. Unter knapp 100 Athleten aus dem gesamten Alpenraum etablierte sich die Sportunion Raika Matrei wieder als beste Vereinsmannschaft.

Bei den Staatsmeisterschaften gingen die Hoffnungen der Titelfavoriten Philip Holzer und Emanuel Warscher in Erfüllung. In beeindruckender Manier gewann Holzer seine Kämpfe und stand nach zwei Runden als neuer und alter Jugendstaatsmeister fest. Emanuel Warscher feierte ein gelungenes Comeback und wurde aufgrund der längeren Siegeskampfzeit gegenüber Thomas Grössig hervorragender Dritter. Den Schülerstaatsmeistertitel erkämpfte sich Gabriel Riedlsperger aus Saalbach, Hermann Höllwart gewann den Staatsmeistertitel in der Allgemeinen Klasse.

Beim Preisranggeln holten die Iseltaler drei Klassensiege durch Gabriel Mariner (6-8 Jahre), Emanuel Warscher (16-18 Jahre) und Albert Warscher (Klasse III). Zweite Plätze erkämpften sich Matthäus Gander, Jakob Stemberger und Franz Nikolai. Elias Oberwalder und Philip Holzer standen mit Rang drei ebenfalls auf dem Podest. Kevin Holzer fiel durch Losentscheid auf Rang vier zurück.

Trainer Franz Holzer freut sich mit den Preisträgern der Jugend und Allgemeinen Klasse, von links: Emanuel Warscher, Philip Holzer, Franz Nikolai und Albert Warscher. Foto: Holzer
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren