Osttiroler Lenkerin bei Autounfall in Matrei verletzt

Ein 22-jähriger Osttiroler lenkte am 18. September gegen 12.50 Uhr seinen Pkw auf der Felbertauern Straße in Richtung Huben. Im Matreier Ortsteil Seblas wollte er nach links abbiegen und blieb stehen, um den Gegenverkehr abzuwarten. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr eine hinter ihm fahrende 41-jährige Osttirolerin auf das stehende Fahrzeug des 22-Jährigen auf. Das Auto wurde auf die Gegenfahrbahn katapultiert und krachte in ein entgegenkommendes Fahrzeug, gelenkt von einem 28-jährigen Osttiroler. Die 41-jährige Frau erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung ins BKH Lienz eingeliefert. An allen Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren