Archive

Verletzter Rehbock als Indiz für Wilderei in Oberdrum

Im Bereich Ranach Alm im Ortsteil Oberdrum der Gemeinde Oberlienz, wurden von mehreren Jägern in letzter Zeit vermehrt Schüsse wahrgenommen, die nicht konkret zugeordnet werden konnten. Das legt die Vermutung nahe, dass in diesem Gebiet gewildert wird.

Verstärkt wird dieser Verdacht durch einen Vorfall am 9. September. Jäger fanden einen am Bein verletzten Rehbock, der „geschossen“ werden musste. Beim Aufarbeiten des Rehs wurde ein Projektil im Bein gefunden. Die Polizeiinspektion Lienz hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung und ersucht, verdächtige Wahrnehmungen unter der Tel.Nr 059133/7230 zu melden.

Osttiroler Lenkerin bei Autounfall in Matrei verletzt

Ein 22-jähriger Osttiroler lenkte am 18. September gegen 12.50 Uhr seinen Pkw auf der Felbertauern Straße in Richtung Huben. Im Matreier Ortsteil Seblas wollte er nach links abbiegen und blieb stehen, um den Gegenverkehr abzuwarten. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr eine hinter ihm fahrende 41-jährige Osttirolerin auf das stehende Fahrzeug des 22-Jährigen auf. Das Auto wurde auf die Gegenfahrbahn katapultiert und krachte in ein entgegenkommendes Fahrzeug, gelenkt von einem 28-jährigen Osttiroler. Die 41-jährige Frau erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung ins BKH Lienz eingeliefert. An allen Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.

Nußdorf-Debant verliert 3:1 gegen Landskron

Debant gegen Landskron am 16. September plätscherte großteils auf mittelmässigem Unterliga-Niveau dahin, mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Einige Debanter Leistungsträger hatten nicht ihren besten Tag. Auf eigenem Rasen ging Landskron in der 26. Minute durch Julian Brandstätter in Führung. Kurz darauf wurde ein Treffer der Osttiroler wegen einer – umstrittenen – Abseitsstellung aberkannt. Einen Debanter Abwehrfehler nützte Jure Skafar in der 80. Minute und traf von der Strafraumgrenze zum 2:0 für die Gastgeber. In der Schlussphase warfen die Osttiroler alles nach vorne. Nach einem Eckball brachte Patrick Maierbrugger die Debanter auf 2:1 heran. Ein Konter in der Nachspielzeit sorgte für den Endstand von 3:1 für Landskron.

„Ich hatte immer schon einen guten Draht zu Kindern“

Sebastian Pretis macht zurzeit ein Studium zum Volksschullehrer in Innsbruck.

Rapid Lienz begnügt sich zu Hause mit einem Punkt

Die Dolomitenstädter erreichten gegen den ASKÖ Dellach/Drau ein 2:2 Unentschieden.