KFV-Cup: Kein Osttiroler Verein im Viertelfinale

Nach Matrei ist nun auch der SV Rapid Lienz aus dem KFV-Cup ausgeschieden. Die Grünweißen mussten sich am 26. September dem SV Spittal/Drau mit 1:2 geschlagen geben. Das Spiel begann mit zwei Topchancen für die Rapidler, die Oliver Steiner und Raoul Iglesias vergaben. In der 15. Minute schloss Marko Anusic eine schöne Aktion mit dem Treffer zum 1:0 ab. Nach einem Zweikampf im Strafraum entschied Schiedsrichter Michael Moser auf Elfmeter für die Gäste. Arnes Besic verwertete zum 1:1 Ausgleich. In der zweiten Spielhälfte wurden die Spittaler immer stärker. Nach einem vermeintlichen Handspiel im Lienzer Strafraum griff der Unparteiische in der 85. Minute erneut ins Spiel ein und zeigte auf den Punkt. Arnes Besic verwandelte zum 2:1 Endstand.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren