Die Erfolgsserie des FC-WR Nußdorf-Debant hält weiter an

Nach dem 2:1-Erfolg in Dellach/Drau trat die Alempic-Elf nicht einmal 48 Stunden später zum Spiel gegen den SV Rosegg an.  Die Osttiroler waren am 29. April vom Anpfiff an hellwach: Bereits nach neun Minuten traf Thomas Infeld zum 1:0. Auch ohne ihren Abwehrchef Peter Klancar hatten die Debanter die gefürchtete Offensive der Hausherren im Griff und kurz vor Seitenwechsel traf Martin Neunhäuserer zum 2:0-Pausenstand. Für die endgültige Entscheidung sorgte der FC-WR Kapitän höchstpersönlich. Aus einem Freistoß fixierte Dominik Tagger in der 64. Minute das 3:0. Der Treffer von Marc Sand zum 3:1 in letzter Minute war dann nur mehr Ergebniskosmetik. Mit diesem Erfolg rücken die Debanter bis auf zwei Zähler an die Union Matrei heran.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren