In diese Wiese am Fuß des Lienzer Hochsteins soll das Hotel der Explorer-Gruppe gebaut werden. Foto: Dolomitenstadt/Pirkner

In diese Wiese am Fuß des Lienzer Hochsteins soll das Hotel der Explorer-Gruppe gebaut werden. Foto: Dolomitenstadt/Pirkner

400.000 Euro für Lienzer Explorer-Hotelprojekt?

Hermann Kuenz auf Sammeltour beim Land – Kritik von Neos und Tiroler Hotellerie.

Wie dolomitenstadt.at exklusiv berichtete, trägt sich die Explorer-Hotelgruppe mit dem Gedanken, am Fuß des Lienzer Hochsteins ein 3-Sterne-Hotel mit 150 bis 200 Betten zu bauen. Heute greift die Tiroler Tageszeitung das Thema auf und berichtet, dass ähnlich wie bei einem Explorer-Hotelprojekt in Umhausen im Ötztal auch für Lienz eine Förderung aus dem Tiroler Impulspaket angestrebt wird. Treibende Kraft hinter dem Förderbegehren ist ÖVP-Klubchef Hermann Kuenz, der den Standpunkt vertritt, dass für Osttirol Ähnliches gelten müsse wie für das Ötztal. Angeblich ist der Deal bereits paktiert. Auch für das Lienzer Explorer-Projekt werden 400.000 Euro Subvention gefordert.

Hermann Kuenz versucht, aus dem Tiroler Impulspaket Geld für ein Hotelprojekt am Hochstein an Land zu ziehen. Foto: Brunner Images

Das stößt nicht nur bei den Neos auf Kritik. Deren Klubobmann im Tiroler Landtag, Dominik Oberhofer, ist selbst Hotelier und argumentiert: „Natürlich begrüßen wir grundsätzlich mutige UnternehmerInnen in diesem Land, die mit ihren Investitionen in den Tourismus und in die Hotellerie Innovation voran bringen und somit den Tiroler Tourismus nachhaltig stärken und ausbauen. Aber Förderungen für Hotelprojekte lehnen wir vehementest ab, weil sie wettbewerbsverzerrend und ungerecht sind. Wir fordern bessere Bedingungen für alle UnternehmerInnen und nicht Millionen-Förderungen für einzelne.“

In ein ähnliches Horn bläst der Obmann der Tiroler Hotellerie und ÖVP-Abgeordnete Mario Gerber und auch Landeshauptmann Günther Platter soll nicht wirklich glücklich über die Förderung von Hotels mit Billigangeboten sein, berichtet die TT in ihrer heutigen Ausgabe.

Hotelier Mario Gerber, Parteifreund und Klubkollege von Kuenz, sieht die Unterstützung für die Explorer-Gruppe kritisch.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
Europa vor 4 Tagen

Das Hotel Projekt in Lienz währe toll und verdient eine Förderung auch von der EU . Ich würde es begrüßen wenn es verwirlicht würde und der Hochstein auch im Winter im Betrieb ist und es mit Ihn aufwärts gehen würde. Ob das klappt bin ich gespannt.

    senf vor 3 Tagen

    der bezirk lienz hat anspruch auf eu-mittel (esi-fonds 2014 - 2020) und kann natürlich von unternehmen beansprucht werden. ich finde die idee eines beherbergungsbetriebes in dieser kategorie für lienz für gut, zumal sich nicht jeder ein vier und fünfsternequartier leisten kann und lienz fehlende einrichtungen (hallenbad, sauna ...) ohnehin öffentlich anbieten kann. solche beherberger entsprechen vielfach etwa dem privatzimmerstandard, die ohnehin immer weniger werden. man findet sie alpenweit auch in nobelorten. ideal auch für kurzaufenthalte und im sommer für weitwanderungen, bergsteigen und radtouren oder dem bustourismus. explorer nutzt diese nische, mir wäre allerdings ein lokaler betreiber lieber. ein heimisches kooperationsunternehmen von touristiker des lienzer talbodens?

osttirol20 vor 4 Tagen

ein großartiges Projekt für Lienz und speziell den Hochstein - aber traurigerweise, wie man auch hier wieder deutlich sieht, nur parteipolitisch motiviert und im höchsten Maß wettbewerbsverzerrend

🤔💭 "vielleicht sollte auch ich mich mit Hermann (anm.: Kuenz) befreunden, dann bekomme ich auch Geld" ... "NEIN, man will doch viel lieber an seinen tatsächlichen Leistungen gemessen werden 😜😜😜 und nicht nach Wastls (anm.: Kurz) Parteibuch."

Franz Brugger vor 4 Tagen

Ich denke, dass es Sinn macht, ein Projekt wie dieses zu unterstützen.

Billige oder "andere" Kundenschicht? Wenn es gelingt, jüngere Leute damit nach Lienz zu bringen kann man dies nur begrüßen, der Standort passt auch ganz gut zum Projekt "Sportberg HOCHSTEIN".

Die gestandenen ****- Hoteliers müssen da wohl nicht um Ihre Kunden fürchten. Und, Förderungen dürften diese zum Großteil wohl auch bekommen haben.

bergfex vor 4 Tagen

Über die Förderung von Hotels mit Billigangeboten ? Die anderen schon ? Warum wird dann verhandelt? ÖVP_ Klientel? Wird sonst nicht gebaut?

Herr Kuenz sollte einmal eine Liste zusammenstellen, welche Hotels in Tirol welche Förderungen bekommen (bekommen haben) und bitte hier veröffentlichen, damit sich das Volk ein Bild machen kann.