Eishockey: UECR Huben weiter ohne Sieg

Stark ersatzgeschwächt reisten die Eisbären nach Velden. Beide Stammtorhüter und drei Spieler fielen krankheitsbedingt aus, doch auch der erst 17-jährige Lucas Brandstätter machte seine Sache im Drahtkasten gut und kassierte im ersten Drittel nur einen Treffer.

Nach Wiederbeginn gelang der Ausgleich und Martin Pewal brachte die Eisbären mit 2:1 in Front. Der USC Velden schlug aber zurück und ging neuerlich in Führung. Im Schlussdrittel ging dann allerdings ein Torhagel auf den UECR Huben nieder und obwohl Johannes Fuetsch noch ein Goal für die Eisbären gelang, stand am Ende ein 8:4 auf der Anzeigentafel in Velden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren