Bergrettung Lienz bezog ihr neues Heim in der Pfister

Die Bergrettung Lienz wickelt ab sofort ihre Einsätze aus der neuen Zentrale in der Pfister ab, das teilt deren Sprecher Thomas Zimmermann mit. Die neuen Räumlichkeiten bieten den Bergrettern deutlich mehr Platz und bessere Rahmenbedingungen. Auch das Parkplatzproblem vor der alten Einsatzzentrale gehört der Vergangenheit an. Laut Zimmermann sei die Pfister zudem für Schulungen im Gelände gut geeignet. Mit dem geplanten Klettergarten der Alpinplattform seien anspruchsvolle technische Schulungen machbar. Die alte Einsatzzentrale im Alpenvereinshaus wird künftig wieder vom Alpenverein genutzt. Die offizielle Eröffnung der Bergrettungszentrale wird am 17. Mai gefeiert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren