Archive

Rodelunfall im Defereggental – 25 Meter abgestürzt

Schwere Schulter- und Brustkorbverletzungen zog sich am 23. Dezember gegen 19.00 Uhr ein 22-jähriger Mann bei einem Unfall auf der Rodelstrecke „Alpe Stalle“ im Gemeindegebiet von St. Jakob zu. Nach einem Fahrfehler stürzte er ca. 25 Meter über steiles Gelände ab.

Der 22-Jährige wurde von seinen Begleitern an der Unfallstelle erstversorgt und zur Rodelbahn zurückgetragen. Einsatzkräfte der Bergrettung brachten den Verletzten ins Tal. Mit der Rettung wurde er anschließend  in das BKH Lienz eingeliefert.

Weihnachtsüberraschung für hilfsbedürftige Familien

Schülerinnen und Schüler der NMS Egger-Lienz verwandelten sich in Weihnachtsengel.

Snowfarming bringt Obertilliach guten Saisonstart

Der schwächste Tourismusmonat November zeigt große Unterschiede je nach Region.

2

Dokumentationsarchiv über Migration in Tirol

Die Migrationsgeschichte des Bundeslandes wird wissenschaftlich aufbereitet.

Kärnten: Pistenbully brach auf zugefrorenem See ein

Ein rund vier Tonnen schwerer Pistenbully ist Samstagabend in den zugefrorenen Falkertsee (Bezirk Feldkirchen) in Kärnten eingebrochen und untergegangen. Nun liegt die Raupe in etwa zwölf Metern Tiefe auf Grund. Wann eine Bergung angegangen wird, ist noch offen. Der 36-jährige Lenker aus Patergassen in der Nähe des Sees wollte gegen 18.00 Uhr eine Eislauffläche sowie eine Langlaufloipe präparieren. Vor dem Befahren der Eisfläche ergaben Probebohrungen laut Polizei, dass das Eis tragfähig genug sei. Als der Kärntner aber über der tiefsten Stelle des Sees fuhr, begann das Eis zu brechen und der Pistenbully langsam einzusinken. Der Fahrer sprang aus dem Führerhaus und brachte sich in Sicherheit. Er blieb unverletzt.