Team Osttirol: Zeit für Veränderung, jetzt oder nie!

Obmannkandidat Martin Gratz will TVB wie ein privatwirtschaftliches Unternehmen führen.

Team Osttirol: Zeit für Veränderung – jetzt oder nie!

Martin Gratz hat ein klares Bild von seiner zukünftigen Rolle als Obmann: „Mein Platz ist auf der strategischen und nicht operativen Ebene. Ich will den TVB professionell und wie ein privatwirtschaftliches Unternehmen führen. Das heißt für mich auch: kein operatives Eingreifen durch den Obmann im TVB, keine Schnellschüsse und Einblick in die Budgetmittelverwendung für alle Mitglieder.“ Darüber hinaus will der Obmannkandidat eine langfristige Planung im TVB: „Wir wollen professionell durchgeplante Projekte, wo alle Beteiligten – vor allem auch Grundstückseigentümer – von Beginn an involviert sind. Werden Projekte vom TVB mitfinanziert, sollen Mitarbeiter aus dem Bereich Infrastruktur und Vermarktung von Anfang an involviert sein,“ erklärt Gratz. Eine unternehmerisch notwendige, langfristige Budgetplanung sei zudem auch in Absprache mit dem Land möglich.

Das Team Osttirol will den Tourismusverband modernisieren und wie eine moderne Firma strukturieren. Dazu braucht es neue Organisationsstrukturen mit klaren Prioritäten- und Aufgabenverteilungen für die Teams und Mitarbeiter mit Entscheidungskompetenz. Eine neue Art der Zusammenarbeit soll gewährleisten, dass auch das operative Zusammenarbeiten zwischen Leistungsträgern, Ortsausschüssen und Partnern funktioniert. Die Marketingpläne sollen den Mitgliedsbetrieben zugänglich sein, damit die Aktivitäten mit der Positionierung des TVB abgestimmt werden können. „Wir wollen durch mehr Transparenz auch mehr Vertrauen in den TVB schaffen und die Akzeptanz für touristische Projekte erhöhen“, stellt Martin Gratz abschließend seinen Zugang zur Rolle als Obmann dar.

Alle Infos unter www.teamosttirol.at

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Bergbua

Dringend nötig, dass dieser TVB besser geführt wird und mehr herausholt... jetzt ist die Chance dafür - ich hoffe die Wähler erkennen das!

dacapo

Die nächste Botschaft. Wie wäre es mit einer einzigen Botschaft, zum Beispiel: "Ich will unbedingt Obmann werden, dazu brauche ich Köll und Schultz, dann werde ich den beiden schon meine ganzen Visionen etc. zeigen! Oder sie mir." Oder zum Beispiel: " Wir müssen unbedingt alle den Franz wegbringen, dann haben wir Macht und Geld und ich die Visionen!"

Wenn er's nur aushält, der Franz!