Der FC Dölsach muss am Mittwoch im Osttirol-Duell gegen Nußdorf-Debant bestehen. Die Cup-Partie wird um 17:30 Uhr im Dölsacher Römerstadion angepfiffen. Foto: Brunner Images

Der FC Dölsach muss am Mittwoch im Osttirol-Duell gegen Nußdorf-Debant bestehen. Die Cup-Partie wird um 17:30 Uhr im Dölsacher Römerstadion angepfiffen. Foto: Brunner Images

Vierte Runde im KFV-Cup mit drei Osttiroler Vereinen

Matrei kämpft gegen den Abwärtstrend, am Mittwoch steigt ein Osttirol-Duell.

Diese Woche steht die dritte Runde des Villacher Bier KFV-Cups an. Mit der TSU Matrei, dem FC WR Nußdorf-Debant und dem FC Dölsach sind noch drei Osttiroler Vereine im Cup vertreten. In der vergangenen Runde sind sowohl Rapid Lienz (0:2 gegen Lind), als auch Tristach (0:5 gegen Dellach/Gail) und Oberlienz (0:5 gegen Matrei) an starken Gegnern gescheitert.

Nach zwei Liga-Niederlagen in Folge könnte für die Panzl-Elf der KFV-Cup die optimale Gelegenheit zur Wiedergutmachung sein. Vor allem die unerwartete 1:2-Heimniederlage gegen Greifenburg am vergangenen Samstag dürfte an den Matreiern genagt haben. Nun geht es im KFV-Cup am Dienstag, 27. August, um 17:30 Uhr auswärts gegen Grafendorf.

Die Kärntner führen die Tabelle 2. Klasse A an und agieren somit zwei Spielklassen unter der TSU. Für Grafendorf ist die Cup-Partie bereits die zweite Begegnung mit Matrei innerhalb einer Woche, die Kärntner setzten sich am Samstag gegen die zweite Mannschaft der Iseltaler mit 7:3 durch. In der letzten Cup-Runde überrollte Matrei Liga-Konkurrent Oberlienz auswärts mit 5:0, Grafendorf setzte sich gegen Irschen knapp mit 1:0 durch.

Am Mittwoch, dem 28. August, stehen sich dann Dölsach und Nußdorf-Debant um 17:30 Uhr im Dölsacher Römerstadion gegenüber. Aufgrund dieser Spielpaarung steht bereits jetzt fest, dass es maximal zwei Osttiroler Vereine in die vierte Cup-Runde schaffen können. Beide Mannschaften sind in ihren Ligen jeweils noch ungeschlagen. Nußdorf-Debant gehört in der Unterliga West der Tabellenspitze an, musste sich zuletzt aber mit zwei Unentschieden in Folge begnügen.

Dölsach liegt in der 1. Klasse A mit einem Spiel weniger als die Konkurrenten auf dem fünften Rang und verbuchte zuletzt zwei Erfolge en suite. Vor allem der aktuell Führende in der Torschützenliste der Unterliga West, Thomas Infeld, könnte die Dölsacher Abwehr vor Probleme stellen. Acht Tore gelangen der Nummer 16 der Debanter bisher in der noch jungen Saison. Bereits Anfang Juli standen sich die beiden Vereine in einem Freundschaftsspiel gegenüber. Damals überrannte Nußdorf-Debant die Dölsacher mit 9:0.


Die Spieltermine auf einen Blick:

SK GRAFENDORF – TSU MATREI, Dienstag 17:30 Uhr, Sportplatz SK Grafendorf

FC DÖLSACH – NUSSDORF-DEBANT, Mittwoch 17:30 Uhr, Römerstadion Dölsach


Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren