Auch nach neun Jahren im Netz machen wir immer noch große Sprünge nach vorn! Foto: Jacob Owens/Unsplash

Auch nach neun Jahren im Netz machen wir immer noch große Sprünge nach vorn! Foto: Jacob Owens/Unsplash

Reichweitenrekord im August für dolomitenstadt.at

Mit 164.000 unterschiedlichen Besuchern sprengte der Sommermonat alle Erwartungen.

Seit dem ersten Tag im Netz, es war der 4. September 2010, steigt die Reichweite von dolomitenstadt.at kontinuierlich an. Mittlerweile hat unser Online-Magazin eine Verbreitung erreicht, die wir vor neun Jahren nie für möglich gehalten hätten. Wir haben immer am Bezirk maßgenommen und in der Größe Osttirols auch den Grenzwert für unsere Reichweite vermutet. Doch schon lange sprengen die Zugriffszahlen auf dolomitenstadt.at diese lokale Dimension um ein Vielfaches.

Noch erstaunlicher als das Wachstum ist dessen Dynamik. Dolomitenstadt.at wächst Jahr für Jahr zweistellig, das überrascht uns nicht mehr. Aber in den letzten Monaten legte dieses Wachstum an Tempo zu und so können wir einen doch unerwarteten Rekord melden: Der August 2019 sprengte alle monatlichen Reichweitenrekorde von dolomitenstadt.at. In keinem Monat seit der Gründung hatten wir mehr Leserinnen und Leser. Keine Rede von einem „Sommerloch“, ganz im Gegenteil!

163.994 Unique Clients zeigt unsere Google-Analytics-Statistik für den August 2019. „Unique Clients“ sind eindeutige, sprich unterschiedliche Nutzer. Hier zählt also jeder Leser, jede Leserin nur einmal. Die meisten Dolomitenstadt-Nutzer besuchen unsere Plattform regelmäßig, oft mehrmals am Tag oder in der Woche. Diese Kennzahl erfassen die „Visits“, die Zahl der Besuche. Sie lag im August bei 695.731! Fast 700.000 Mal haben Leserinnen und Leser sich im August 2019 auf dolomitenstadt.at informiert. Dabei rufen unsere Nutzer pro Besuch im Schnitt zwei bis drei unterschiedliche Artikel oder Serviceseiten (Todesfälle, Veranstaltungen, Kleinanzeigen) auf. Daraus ergeben sich die Pageviews, die Seitenaufrufe. 1,76 Millionen Pageviews wurden im August 2019 gemessen! Die Grafik bietet einen Vergleich zum Vorjahr:



Mit diesen Kennzahlen stößt dolomitenstadt.at in Tirol aber auch österreichweit schon in die Online-Oberliga vor. Das bemerkt zunehmend auch die Werbewirtschaft. Dolomitenstadt.at wird als Plattform für regionale und auch überregionale Werbung immer attraktiver. Tagesreichweiten von manchmal mehr als 20.000 Besuchern und 80.000 Pageviews bedeuten im Klartext, dass Werbebanner zigtausendfach pro Tag (!) ausgeliefert werden und das zu Kosten ab 50 Euro.

Für mich als Chefredakteur und Herausgeber bestätigen diese Zahlen einen Kurs, den unser ursprünglich auf Osttirol fokussiertes Online-Medium vor eineinhalb Jahren eingeschlagen hat: Wir haben damals erkannt, dass wir im Bezirk an Grenzen stoßen und die Chance genutzt, genau diese Grenzen – die teilweise ja nur in den Köpfen existieren – zu sprengen. Mit der Integration von Artikeln der exzellenten Südtiroler Online-Plattform salto.bz wurde dolomitenstadt.at um einen starken „Südtirolaspekt“ erweitert. Später kamen die deutschen RiffReporter an Bord, die in der Rubrik „Tiefgang“ exzellente Information zu den wichtigsten Themen unserer Zeit einbringen: Klimawandel und Umweltschutz.

Dritter Schritt zur Ausweitung der inhaltlichen – und damit auch geografischen – Reichweite war die Integration von APA-Meldungen aus Kärnten und Nordtirol. Auch diese Erweiterung hat sich bewährt und wird seit 1. September konsequent durch ein neues Modul ergänzt: die APA-Topmeldung zur österreichischen Innenpolitik. Dennoch werden wir immer ein Osttiroler Medium bleiben, mit tagesaktueller Vollberichterstattung aus allen Bereichen des Lebens in unserem Bezirk, unabhängig und wenn nötig auch kritisch. Schon in den nächsten Tagen werden wir eine sehr nützliche – und technisch spektakuläre! – Neuerung vor allem für unsere Osttiroler Leserinnen und Leser präsentieren. Sie dürfen gespannt sein!

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
haberg

Gratuliere dazu!

hoerzuOT

Bravo und herzliche Gratulation!!!