Anita Helbig GmbH schließt Näherei in Matrei

Wie die Kleine Zeitung im Osttirol-Teil heute berichtet, schließt die Firma Anita nun endgültig ihre Näherei in Matrei. Zuletzt waren hier noch rund ein Dutzend Näherinnen großteils in Teilzeitarbeit beschäftigt. Alle Mitarbeiterinnen haben die Option, zu einem Vollzeitjob in die Prothetik-Sparte zu wechseln, die medizinische Produkte für die Nachsorge bei Brustoperationen herstellt und nach Angaben des Unternehmens modernisiert wird. Die „Miederfabrik Anita“ war einst ein wichtiger Arbeitgeber vor allem für Frauen im Iseltal, verlagerte aber bereits vor Jahren den Großteil der Produktion in Billiglohnländer.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren