Sturm Graz verleiht Michael Lema an Hartberg

Der 20-Jährige soll Spielpraxis sammeln. Europa League-Premiere für Joshua Steiger.

Nach einigen starken Leistungen in der vergangenen Spielzeit, war die Hoffnung unter den Anhängern des SK Sturm Graz groß, dass Flügelflitzer Michael Lema in der Saison 2019/20 den endgültigen Durchbruch bei den Blackys schaffen würde. Dass dieser Fall letztendlich (noch) nicht eingetreten ist, ist weniger den Leistungen des ehemaligen Spielers von Rapid Lienz zuzuschreiben, als der Tatsache, dass der 20-Jährige dem Trainerwechsel bei den Grazern zum Opfer fiel.

Vorerst wird Michael Lema nicht mehr im Sturm-Dress auflaufen. Der 20-Jährige soll ab dem neuen Jahr beim TSV Hartberg Spielpraxis sammeln. Foto: EXPA/Erwin Scheriau

Während Lema unter Ex-Coach Roman Mählich in der vergangenen Saison auf dem Flügel gesetzt war, spielte der Eigenbauspieler der „Schwoazn“ in den Plänen des neuen Übungsleiters Nestor El Maestro zuletzt aber kaum mehr eine Rolle. Seit 14. September stand der in Tansania geborene ÖFB-U21-Teamspieler lediglich 22 Minuten lang auf dem Feld. Die Folge: Der 20-Jährige wird in der kommenden Winter-Transferperiode verliehen. Das berichtet die Kleine Zeitung.

Demnach soll Lema beim Nachbarklub TSV Hartberg Spielpraxis sammeln. Wie lange Lema an Hartberg verliehen wird, ist offen. Bei den Oststeirern soll mit dem Neuzugang der Ausfall von Stefan Rakowitz kompensiert werden. Wie bereits im Fall von Ivan Ljubic will sich mit Lema ein junges Talent über den „Umweg“ nach Hartberg wieder für Sturm empfehlen.

Zwei Osttiroler Kicker schnuppern „Europa-Luft“

Einen besonderen Abend erlebte der Osttiroler Joshua Steiger am Donnerstag beim Auswärtsspiel des Wolfsberger AC bei der AS Roma, als der 18-Jährige sein Europacup-Debüt feierte. Nicht vielen Kickern Europas wird diese Ehre schon in einem derart zarten Alter zuteil. Der Mittelfeldspieler wurde in der Schlussphase des letzten Gruppenspiels der Wolfsberger in der Europa League eingewechselt. Für die Kärntner ging es in Rom aber „nur“ noch um die Ehre, der WAC hatte bereits vor dem Spiel keine Chancen mehr auf den Aufstieg in die K.O.-Phase. Dennoch spielte der WAC im Olympiastadion mutig mit und trotzte den Römern ein 2:2-Unentschieden ab, wodurch die Italiener noch den Gruppensieg verloren haben.

Joshua Steiger startete seine Fußballkarriere in Osttirol, wo der Mittelfeldstratege zunächst in der Virgener und später in der Matreier Jugend spielte. Im Juli 2015 wechselte er dann in die Jugend des WAC. Seit 2017 sammelt er regelmäßig Einsatzzeit bei den Profis und stand schon gegen Teams wie Austria Wien, Rapid Wien und den LASK auf dem Feld. Einziger Makel: In der laufenden Saison blieb Steiger in der Liga bislang noch ohne Einsatz.

Auch Sandi Lovric, der mittlerweile seine Fußballschuhe in der Schweiz für den FC Lugano schnürt, war am Donnerstag mit seinem Klub in der Europa League im Einsatz. Lovric wurde im Auswärtsspiel bei Dynamo Kiew in der 84. Minute beim Stand von 0:1 ausgewechselt. In der allerletzten Minute kassierten die Schweizer dann noch den Ausgleich. Auch Lovric hat mit seinem Klub den Aufstieg in die K.O.-Runde verpasst.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren