Hubener Eisbären scheitern im Playoff-Viertelfinale

Nachdem die Osttiroler zunächst mit einem 4:1-Auswärtssieg gut in die Playoff-Viertelfinalserie gegen die Oilers Salzburg gestartet sind, erzwangen die Mozartstädter mit einem 3:1-Erfolg in Huben ein Entscheidungsspiel um den Aufstieg ins Semifinale. In der Partie, die am 12. Feber in Salzburg über die Bühne ging, reichte es für die Hubener trotz aller Bemühungen nicht für einen Erfolg und so setzten sich die Oilers letztendlich mit 4:3 durch und entschieden die Viertelfinalserie für sich. Die Tore der Gäste erzielten Alexander Riepler, Johannes Warscher und Alexander Payr. Für die Eisbären war das Gastspiel in Salzburg die letzte Partie der laufenden Saison in der AHC Division 1.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren