Osttiroler Themen, wie etwa die Lienzer Schrebergärten, von denen einige wegen des neuen Mobilitätszentrums übersiedelt wurden, zogen die Sillianer Faschingsnarren durch den Kakao. Alle Fotos: Narrengilde Sillian

Osttiroler Themen, wie etwa die Lienzer Schrebergärten, von denen einige wegen des neuen Mobilitätszentrums übersiedelt wurden, zogen die Sillianer Faschingsnarren durch den Kakao. Alle Fotos: Narrengilde Sillian

„Rante Putante!“ Die Faschingshochburg lebte auf

Eurofighter, Koalition und Dolomitenlauf. Slideshow vom Faschingsumzug in Sillian!

Nach dem Faschingsumzug in Matrei und der Faschingsmeile in Lienz stand am Faschingsdienstag der Umzug in der Narrenhochburg Sillian auf dem Programm. Auch in diesem Jahr wurden die Narren der Marktgemeinde ihrem Ruf einmal mehr gerecht. Rund 40 Gruppen zogen durch den Ortskern.

Zahlreiche aktuelle Themen aus Osttirol und der ganzen Welt, wie etwa die neue Regierung, Greta Thunberg und der Klimawandel, das Rauchverbot und der Dolomitenlauf wurden aufs Korn genommen. Auch die Eurofighter machten keinen Bogen um die Marktgemeinde im Oberland und so wurde mithilfe der Jets und eines Polizeihubschraubers während des gesamten Umzuges der Luftraum über Sillian „überwacht“.

Slideshow vom Umzug in der Narrenhochburg:

Linktipp: Fasching 2020 in Osttirol

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren