Einreisestopp aus Italien und Grenzkontrollen

Ausnahmen für Berufs- und Güterverkehr – Hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

Nachdem gestern auch in Osttirol einiges an Verwirrung über die von der Bundesregierung ausgesprochenen Sperren der Grenzen zu Italien herrschte, ist die Lage nun klar. Seit Mittwochmittag, 11. März, finden an den drei Grenzübergängen am Brenner, am Reschen und in Sillian zwischen Tirol und Südtirol permanente Grenzkontrollen statt.

Auch an der Grenze in Sillian werden seit den Mittagsstunden Grenzkontrollen durchgeführt. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

„Prinzipiell gibt es ab sofort einen Einreisestopp von Italien nach Österreich. Davon ausgenommen sind ausschließlich Personen, die ein gültiges ärztliches Attest aufweisen können. Dem beruflichen Pendlerverkehr und dem Güterverkehr ist ein Grenzübertritt gestattet, jedoch können von der Behörde Gesundheitschecks vorgenommen werden. Mit diesen Maßnahmen möchten wir die Weiterverbreitung des Coronavirus bestmöglich vermindern“, informiert LH Günther Platter.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Grenzkontrollen

Ab wann?
Die Grenzkontrollen sind seit Mitternacht bereits verordnet und wurden ab heute Mittag am Brenner, am Reschen und in Sillian installiert (vorerst befristet bis 20.03.2020).

Ist die Einreise von Italien nach Österreich möglich?
Prinzipiell gibt es einen Einreisestopp. Allerdings ist die Einreise mit ärztlichem Attest, das belegt, dass man gesund ist, möglich (nicht älter als vier Tage).

Ist eine Einreise auch ohne ärztliches Attest möglich?
Nur für österreichische StaatsbürgerInnen oder Personen mit Haupt-/Nebenwohnsitz, wenn man sich schriftlich zu einer 14-tägigen selbstüberwachten Heimquarantäne verpflichtet.

Einschränkungen und Veränderungen für PendlerInnen?
Der berufliche Pendlerverkehr ist möglich – es können jedoch Gesundheitschecks durchgeführt werden. Sensible Berufsgruppen wie beispielsweise Ärzte und Pflegeberufe dürfen nicht mehr pendeln.

Durchreise durch Österreich?
Sofern eine Ausreise ohne Zwischenstopp (u.a. Fahrzeug ausreichend betankt) sichergestellt ist, ist eine Durchreise möglich.

Ist Güterverkehr oder gewerblicher Verkehr möglich?
Ja, eine Versorgungssicherheit muss gewährleistet bleiben. Es können jedoch Gesundheitschecks bei den Lkw-Lenkern durchgeführt werden.

Ist gewerblicher und öffentlicher Personenverkehr über die Grenze möglich?
Nein, sowohl der Reisebusverkehr als auch der Personenzugverkehr wurden eingestellt und sind untersagt.

Muss ich mit zeitlichen Verzögerungen an der Grenze rechnen?
Ja, es ist mit vermehrten Wartezeiten durch die Grenzkontrollen und Gesundheitschecks zu rechnen.

Stand: Mittwoch, 14.00 Uhr

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

8 Postings bisher
Franz Brugger

Attest, das nicht älter als 4 Tage ist sagt wohl nichts aus über den aktuellen Gesundheitszustand, gerade wenn man von Italien, einem Land mit hohem Ansteckungspotential kommt.

Zudem: wie kommt man an ein italienisches Attest? Oder gilt ein österreichisches, das ich mir vor der Ausreise nach Italien geholt habe? (im Fall, dass die Reise nicht länger als 3 Tage dauert)

Pepsi

Interessante Anordnungen sind das! Wer ist in der Lage zu kontrollieren, ob ein italienischer LKW auch wirklich nicht in Österreich stehenbleibt? Das ist schon wegen der einzuhaltenden Ruhezeiten praktisch unmöglich für die Fahrer. Ein weiterer interessanter Punkt: Alle 'Heimkehrer' aus Italien bis zum 10.3. gelten uneingeschränkt als gesund, einen Tag später droht ausnahmslos die Quarantäne.

wolfgangwien

Für Pendler Berufsverkehr gilt das nicht? Eigenartig!

Das ist dann aber eine ziemlich löchrige Angelegenheit.

Gertrude

Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp?

Wie will man das kontrollieren? Fährt dann die Polizei mit:)

dobui

Warum wird der Pendlerverkehr nicht eingeschränkt? Warum ist ein Vierschacher, der in Sillian arbeitet, weniger gefährlich als ein Vierschacher, der in Vierschach arbeitet? Aus meiner Sicht komplett unerklärlich.

wolfgangwien

Einschränkungen und Veränderungen für PendlerInnen? Der berufliche Pendlerverkehr ist möglich.

Also das verstehe ich jetzt gar nicht! Ziemlich löchrige Angelegenheit!

Bobby

Kein Personenverkehr mehr mit Bus/Bahn usw.

am Bild im Hintergrund ein Bus der ital. SAD/SAV.

auch interessant....

    thomas78

    mein Gott, das Bild muss ja nicht von heute sein...