Vor rund 600 Zuschauern standen sich Matrei und Lienz am Samstagabend im Tauernstadion gegenüber. Alle Fotos und Videos: Dolomitenstadt/Wagner

Vor rund 600 Zuschauern standen sich Matrei und Lienz am Samstagabend im Tauernstadion gegenüber. Alle Fotos und Videos: Dolomitenstadt/Wagner

Matrei gewinnt auch Liga-Derby gegen Lienz

Nach dem 9:1-Heimerfolg im Cup siegte die Panzl-Elf am Samstag mit 2:0.

Erst am Donnerstag schickte Matrei die zweite Garnitur von Rapid Lienz im Cup mit einer 1:9-Niederlage nach Hause. Am Samstagabend standen sich die beiden Teams dann erneut gegenüber – diesmal in der Unterliga West und mit dem Stammpersonal der Grünweißen.

Damit wurden die Karten neu gemischt und einer spannenden Partie stand nichts im Wege. Die Panzl-Elf legte vor rund 600 Zuschauern abermals stark los und kam bereits nach vier Minuten mit Fabio Pargger und zehn Minuten später bei einem Freistoß gefährlich vor das Tor der Gäste. Lienz versuchte ins Spiel zu finden, kam in der ersten halben Stunde aber nur durch Antonel Cabraja und Dominik Müller zu aussichtsreichen Chancen – beide Aktionen wurden aber wegen Abseitsstellungen abgepfiffen.

Danach erhöhten die Hausherren den Druck. In der 25. Minute hatten die Rapidler noch Glück, als der Ball gegen den Pfosten knallte, fünf Minuten später landete das Leder im Netz. Moritz Mair überrumpelte bei einem Eckball die Lienzer Abwehr und köpfte zur Führung ein:

Im zweiten Durchgang fand die Elf von Martin Lovric besser ins Spiel und wehrte sich gegen den Druck der Matreier. In der 53. Minute hatte Dominik Müller dann den Ausgleich am Fuß. Dominic Girstmair steckte den Ball ideal vor das Tor durch, Müller versuchte es mit der Hacke – vergebens.

Danach verwalteten die Gastgeber in dieser fair geführten Partie ihre Führung, ehe Mario Berger in der 70. Minute mit seinem Treffer zum 2:0 den Heimsieg besiegelte:

Kurz vor Schluss hatte Berger noch die Chance auf das 3:0, sein Schuss zischte aber knapp am langen Pfosten vorbei. Der Panzl-Elf gelang damit innerhalb von drei Tagen der zweite Sieg gegen Lienz. Entsprechend groß war der Jubel der Spieler und Fans.

Moritz Mair brachte die Matreier in der 30. Minute in Führung.

Wir haben uns nach dem Spiel mit Torschütze Moritz Mair unterhalten:

Slideshow:

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Sumse

Voll besetzte Ränge, cool abfeiern.Hoffentlich kommt kein böses Erwachen. Von wegen Eigenverantwortung!!

ilk48

Tolles Team, toller Trainer, hoffentlich Nr.1 in Osttirol!