Fuchs biss erneut Hotelgast in Hermagor

Wie schon vor einem Monat schlich sich ein Fuchs über den Balkon in ein Zimmer.

Erneut wurden Hotelgäste in Hermagor von einem unerwünschten Besucher aus dem Schlaf gerissen. Wieder war der Schuldige ein Fuchs, der in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 03:00 Uhr durch die offenstehende Balkontüre in ein ebenerdig gelegenes Hotelzimmer am Nassfeld gelang. Dort biss er ein dreijähriges Mädchen, das gemeinsam mit ihren Eltern im Bett schlief, vermutlich zweimal in den Fuß.

Die Eltern vertrieben daraufhin das Tier, das verletzte Kind wurde von der Rettung zur Wundversorgung und weiteren medizinischen Abklärung ins LKH Villach gebracht. Am Bettlaken wurde das Trittsiegel des Fuchses festgestellt. Bereits in der Nacht auf 20. Juli wurden heuer zwei Urlauber in Hermagor durch Fuchsbisse aus dem Schlaf gerissen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren