Wolfsriss möglicherweise auch auf Lavanter Alm

Gestern, Donnerstag, wurde auf einer Schafalm im Gemeindegebiet von Lavant ein gerissenes Schaf gefunden. Der Amtstierarzt hat das Tier bereits begutachtet, es besteht der konkrete Verdacht auf Beteiligung eines Wolfs. Für die weitere Abklärung wurden Proben entnommen, die am Institut für Wildtierkunde an der Veterinärmedizinischen Uni Wien analysiert werden. Die Schafherde wird vorsorglich abgetrieben. Bereits vergangene Woche wurden tote Schafe im Bereich der von der Lavanter Schafalm zehn Kilometer entfernten Leisacher Kofelalm gemeldet. Auch hier läuft die in solchen Fällen übliche DNA-Analyse, deren Ergebnis noch nicht feststeht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren