Annika Borsetto war Zweitplatzierte hinter dem Osttiroler Norbert Feldner beim Winto.klong 2020. Foto: YouTube/Screenshot

Annika Borsetto war Zweitplatzierte hinter dem Osttiroler Norbert Feldner beim Winto.klong 2020. Foto: YouTube/Screenshot

„Winto.klong“ in Toblach geht in die zweite Runde

Das Euregio-Festival bietet am 6. Februar 2021 LiedermacherInnen aus der Region eine Chance.

Ein Musikfestival in „Zeiten wie diesen“? Die Organisatoren von „Winto.klong“ in Toblach sind optimistisch und starten deshalb einen Aufruf an alle Singer-Songwriter der Europaregion Trentino, Südtirol und Tirol, sich bis zum 15. November für die zweite Auflage dieses poetisch-musikalischen Contests zu bewerben. Im Vorjahr ging der Sieg an Norbert Feldner und damit nach Osttirol.

Über die Bühne geht das Festival am 6. Februar im Kulturzentrum in Toblach. Dort werden die Finalteilnehmer auch zu einem Workshop zu Themen wie Aufnahmetechnik, Musik/Gesang, Vertrieb und Songwriting eingeladen. Wer in die Schlussrunde kommt, entscheidet noch vor Weihnachten eine Fachjury, die aus allen Bewerberinnen und Bewerbern sechs Finalisten auswählt.

Die Songs sollten „Originale“ aus der Region und deshalb auf Deutsch, Italienisch oder Ladinisch getextet sein. Der Musikstil ist frei, teilnehmen können Liedermacher allein oder mit Band. Künstler und Künstlerinnen, die zum Zeitpunkt ihrer Kandidatur maximal eine CD veröffentlicht haben, werden bevorzugt. Die Teilnahmegebühr pro Künstler/Band beträgt 50 Euro.

Was kann man gewinnen? Zunächst vor allem Aufmerksamkeit für den eigenen künstlerischen Beitrag. Auch dolomitenstadt.at wird das Festival medial unterstützen. Für Platz 1 gibt es zudem einen Tag im Aufnahmestudio, die Zweitplatzierten erhalten ein professionelles Musik-Video als Preis und für den dritten Podestplatz gibt es ein Fotoshooting.

Ein Rückblick auf das Festival Anfang Februar dieses Jahres macht wehmütig angesichts der lockeren, entspannten Stimmung, die der Film vermittelt. Wenige Wochen später brach eine Pandemie los, die trotz aller Einschränkungen aber eines nicht bremsen kann: künstlerische Kreativität und Freude an guter Musik. Deshalb hoffen die Organisatoren von „Winto.klong 2021“ rund um Marion Mair und das Team des Euregio Kulturzentrums in Toblach auf möglichst viele Einreichungen und versprechen ein Festival, das musikalischen Talenten aus der Region in jedem Fall Gehör verschaffen wird.


Anmeldung bis zum 15. November 2020 mit Biografie, Video und/oder Audio-CD an:
Euregio Kulturzentrum Toblach, Marion Mair
marion@kulturzentrum-toblach.eu | 0474 976151
info@kulturzentrum-toblach.eu

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren