V.l.: Katharina Weiß, Gym-Direktor Roland Rossbacher, Caterina Schiliró, Ingo Lindsberger, Johanna Gradnig, Nina Forcher (RMO), Veit Rainer und Fadi Dohnal. Foto: Innos

V.l.: Katharina Weiß, Gym-Direktor Roland Rossbacher, Caterina Schiliró, Ingo Lindsberger, Johanna Gradnig, Nina Forcher (RMO), Veit Rainer und Fadi Dohnal. Foto: Innos

Digital Talent Award an Gym-Schüler verliehen

Vier digitale Talente des Lienzer Gymnasiums entwarfen eine App für Osttirol.

Wie berichtet sicherten sich die vier SchülerInnen des Lienzer Gymnasiums Johanna Gradnig, Caterina Schilirò, Veit Rainer und Katharina Weiß den A21 Digital Talent Award. Im Dezember wurde den findigen Köpfen am Campus Lienz der Preis, der ihnen 500 Euro einbringt, überreicht.

Die Schülergruppe entwarf seit dem Frühjahr nach dem Motto „Vordenken für Osttirol“ eine App, die alle regionalen Komponenten stärken und verknüpfen soll. Sie sehen ihre Anwendung vor allem als „infrastrukturelles Netzwerk für Einheimische“, das auch bei den Ereignissen wie den jüngsten Starkschneefällen mit Echtzeitinformationen punkten könnte. Nina Forcher vom RMO und Gym-Lehrer Ingo Lindsberger assistierten bei der Umsetzung.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
rts22@gmx.at

Es ist unverständlich, Besuch im Altersheim ist nur einen Tag die Woche, mit einem aktuellen Test, Maske, Handschuhe und nur für kurze Zeit erlaubt. Die kleinen Geschäfte werden an die Wand gefahren, aber sonst sind Kontakte erlaubt. Das sind Widersprüche, die sich die Leute nicht mehr lange gefallen lassen.

Kiew

Herzlichen Glückwunsch!