Hirsch quartierte sich in Gailtaler Scheune ein

Tierischer Besuch für Familie Astner aus Tröpolach bei Hermagor.

Thomas Astner und sein Bruder staunten Anfang Jänner nicht schlecht, als sie in ihrer Scheune in Tröpolach bei Hermagor eine besondere Entdeckung machten. „Mein Bruder war mit der Schneefräse unterwegs. Als das Gerät verstopfte, wollte er in der Scheune einen Stock holen und plötzlich stand ein Hirsch vor ihm“, erzählt Thomas.

Dieser Hirsch hat sich in einer Gailtaler Scheune eingerichtet, um den Schneemassen zu entfliehen. Foto und Video: Thomas Astner

Weil die Astners Jungviehaufzucht betreiben und in der Scheune Siloballen lagern, dürfte der Hirsch im Tiefschnee das Futter gewittert haben. Thomas wandte sich an einen Tierarzt und den gemeindebeauftragten Jäger, die ihm rieten, den Hirsch zu füttern und ihm etwas Ruhe zu gönnen.

„Er war tagelang da, wurde dann durch irgendetwas aufgescheucht und war eine Nacht lang weg. Gestern Abend lag er aber schon wieder in unserer Scheune“, erzählt der 29-Jährige. Er und seine Familie werden das Wildtier weiter füttern, um ihm durch diesen harten Winter zu helfen. Doch nicht nur ein Hirsch, auch mehrere Rehe treiben sich derzeit auf dem Hof der Astners herum.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

8 Postings bisher
so ist es vielleicht

Coole Socke dieser Hirsch! 😊

Olbmsgleiche

So ein wunderschönes, majestätisches, edles Tier🦌. Danke, liebe Astners!!

Maxihaxi

Es ist schön zu sehen, dass es noch Mitmenschen gibt, die in einer solchen Ausnahmesituation ein ❤ für Tiere haben. Weiter so 👍

Aber eines würde mich jetzt noch interessieren: die ganzen Christbäume, die in den letzten Tagen eingesammelt wurden - sind die entsorgt worden, oder wurden diese (wie im Wildpark Assling) zur Fütterung der Waldbewohner zur Verfügung gestellt? Die würden sich sicher riesig freuen ... in dieser schweren Zeit 🙄

    bergfex

    Es muss aber sicher gestellt werden, das die Christbäume nicht gespritzt wurden, um sie länger haltbar zu machen.

Klettermaxi

So schön, dass Menschen, für diese heuer so armen Tiere, ein Herz haben ❤💫

    Genuatief

    Hallo! Warum sieht man im Video nicht das ganze Tier bzw. den Hirsch??

      bergfex

      DSGVO !!! Sonst hätte man den Hirsch fragen müssen ob er mit der Veröffentlichung einverstanden ist. :-)

      Redbull2903

      Hallo Genuatief!

      Man sieht doch den Hirsch in diesem Video.