„Nicht nachvollziehbar und überzogen“

Virgens Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler stößt sich an der Testpflicht für seine Gemeinde.

Die Infektionszahlen in Osttirol sind hoch. In Virgen und Matrei sind sie nach Ansicht des Landes zu hoch, ab Freitag dürfen die beiden Gemeinden nur noch mit negativem Test verlassen werden. Am heutigen Mittwoch, 10. März, gibt es in Osttirol 272 aktiv positive Fälle – 43 davon in Matrei, 28 in Virgen.

„In den Gemeinden Matrei und Virgen haben wir derzeit einfach zu viele Fälle. In Matrei liegt die Inzidenz bei 774, in Virgen sogar bei 1.000“ – während der ÖVP-Bezirksobmann Bernhard Webhofer die Entscheidung des Landes begrüßt, hat der Bürgermeister des „Sonnendorfes“, Dietmar Ruggenthaler, mit der verordneten Testpflicht wenig Freude: „Das ist eine überzogene Maßnahme. Diese Einzelfallbetrachtung ist nur bedingt nachvollziehbar.“ Darüber, woher die Fälle in der 2.200-Seelen-Gemeinde kommen, erhalte man keine Infos. In Virgens Schulen und Kindergarten gebe es – im Gegensatz zu Matrei – aber keine Cluster.

Dietmar Ruggenthaler kann die „Einzelfallbetrachtung“ Virgens nicht nachvollziehen. Foto: Brunner Images

Eine Antwort darauf, wie man aus diesem Schlamassel wieder herauskommen will, erwartet sich Ruggenthaler „von den Experten.“ Während sich Virgen und Matrei auf die Testpflicht vorbereiten, atmet der Bezirk Lienz am Mittwoch leicht durch. Die zuletzt auf 396 angestiegene Sieben-Tages-Inzidenz ist vorerst auf 369 gesunken. Wie das Land mitteilte, seien nach Ansicht des Bundes ab einem Wert von 400 restriktive Maßnahmen in einem Bezirk notwendig.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

37 Postings bisher
alps

Ja, nicht alles ist logisch und nachvollziehbar was aktuelle Maßnahmen zum Thema Corona angeht und als Privatperson kann Bgm. Ruggenthaler die Maßnahmen ja für überzogen und nicht nachvollziehbar halten wenn er möchte. Aber in seiner Funktion als Bürgermeister sollte er mit seinen Aussagen nicht noch zusätzlich genau die jenigen motivieren die aktuell dazu Beitragen dass die Zahlen nicht sinken. Von einem Amtsträger erwartet man sich eine andere Wortwahl! Die Zahlen sind nun mal so und lassen sich auch nicht weg argumentieren. Schade für diejenigen welche sich so gut es möglich ist an die Auflagen halten, die kommen jetzt auch wieder zum Handkuss und müssen sich die Witze über Vir(g)en-City anhören....

Bahner Bernd

Zu "Zahlen lügen nicht" : Soll man sich mehr über die Naivität oder die Ignoranz dieses Kommentars wundern? Nach einjähriger Epidemiedauer sollte die Information bereits angekommen sein,dass viele Covidinfizierte wenige oder keine Krankheitssymptone haben müssen und trotzdem als mögliche Superspreader zu großen Clusterbildungen beitragen können.Kein Wunder,dass die Fallzahlen nicht sinken.

    SucherFinder

    Jo.. bisch du nit in di Volkschual gong? Des weasche da woll no im Kopfe ausdarechn! Di Epidemie isch woll noch am Johr im Kopfe, ha? Gsundkronke hottes awol friaga nit so viel gebn wia hetz! Owa vielleicht wahsche gern a Politiker, de redn a gern vo dem wos kemmen kannt owa nit kimb. Es kinnet viel sein, isch owa nit. 🙌

    bergfex

    Selbiges kann auch MIT der Impfung passieren.

    Impfung macht nicht Freiwild wie viele denken.

      Wirt2200

      Nur ist die Wahrscheinlichkeit, dass man trotz Impfung schwer erkrankt, um ein vielfaches geringer.

      Bei den mRNA Impfstoffen ist mittlerweile auch belegt, dass sie die Übertragung um über 90% verhindern, bei den restlichen Impfstoffen wird das noch geprüft.

      Natürlich kann man trotz Impfung infiziert werden und eventuell sogar einen schweren Verlauf haben, es ist aber viel unwahrscheinlicher und dadurch werden bei genug Geimpften die Krankenhäuser auch nicht mehr überlastet.

genaugenommen

Die Abriegelungstest haben doch Wirkung gezeigt. Am 1. Tag stieg durch die Tests die Zahlen in Virgen von 23 auf 32. Also es wurden an einem Tag 9 Personen gefunden die den Virus frisch und fröhlich aus der Gemeinde exportiert hätten.

Ceterum censeo

Den Einspruch des sonst so besonnenen Bürgermeisters von Virgen finde ich kontraproduktiv. Er wäre gute beraten, anstatt zu motzen, seine Bürger aufzurufen, alles beizutragen, dass das Virus (über die Kläranlage?) so rasch wie möglich aus "seiner" Gemeinde entfleucht.

Kapatieme

Stand heute 12 h : 297 aktiv Positive in Osttirol ! Inzidenz nahe 1000 in Virgen. Was, Herr Ruggentaler soll da überzogen sein ?

schreiberin

Herr Bürgermeister, sie finden die Maßnahmen überzogen und nicht nachvollziehbar! Da haben sie leider sehr Vieles wohl gar nicht verstanden! Bitte füllen sie so rasch als möglich ihre Wissenslücken!

    senf

    @schreiberin: landgemeindebürgermeister/innen sind eigentlich vertrauenspersonen für ihre bürger. möchte man meinen. leider nutzen das manche für ihre populistischen schachzüge. eine pandemie sollte man dafür aber nicht nutzen. aktuell 32 fälle in virgen, 54 in matrei und 297 im gesamten bezirk. was ist denn hier nicht nachvollziehbar?

    sonnenstadtlienz

    schreiberin: ich stimme dir voll und ganz zu. Bei Politikern mit solchen Ansichten brauchen wir uns nicht zu wundern, dass wir da sind, wo wir sind.

    Chronos

    Die Bürgermeister der 3 anderen Tiroler Gemeinden haben´s begriffen. Ist ​Ruggenthaler nicht vom Brotberuf Lehrer? Und sollte sinnerfassend lesen können? ​​Verlernt man das als Bürgermeister?(Letzte zwei Sätze: Sarkasmus) Wobei beim Matreier Bgm. Köll wird die Covid-Pandemie in seiner Gemeine Nebensache sein - der hat andere, größere Sorgen (Causa BKH Lienz). Übrigens: Zählt Köll neben Blanik nicht zu den "Impfvordränger"? Die brauchen selber keine Angst vor einer Ansteckung haben.

Denksport

Wer ohne "Sünde" sei, werfe den ersten Stein! Es wäre einmal interessant zu wissen, wie viele davon wirklich richtig krank sind und tatsächlich ins KH müssen. Darum ging es ja ursprünglich, und wenn das jetzt überlastet ist, wo es kaum Wintersportunfälle und KEINE Grippe mehr gibt, dann weiß ich nicht!

    Wirt2200

    Jaja die Symptomlosen sind ja komplett wurscht!

    Wenn die halbe Bevölkerung symptomlos, aber infiziert, durch die Gegend rennt, kannst du dir sicher sein, das andere angesteckt werden und eventuell nicht symptomlos sind.

    "I hob eh kane Symptome, also warum soll i daham bleiben und nit anfoch fremde Leute onstecken und für ihren eventuellen schweren Verlauf verontworlich sein?"

SucherFinder

Wia soll i enk des denn no bessa sogn wia wilde da Virus zwischen Virgen und Motrei wütet? Wia dumm seit ehs 🐑 denn?? Des isch wia da Turbovirus. De Mutantn üwarennen ins! 🕷🕷 Da Toifl isch des 👿👺🎅 Sogor de Kirche isch zua!! Wie gsog. Bleibs dahoame, holtets amol is Maul, und schaugs Reich und Schian!

    bergfex

    @SucherFinder, wie schauts bei ihnen mit der Bildung aus oder sind sie der Dieter Bohlen.

Beobachter2020

Bravo, dietmar, der bgm war immer schon gsd a bisl anders als die parteisoldaten,.... Des schaug ma uns on ob des am Dienstag endet,..... I glab nit

    Edi1913

    auch einer der sich mit einer namensliste getarnt hat. natürlich ist er türkis.

Zahlen-lügen-nicht..

Die Mutter von einem Arbeitskollegen wollte letzte Woche zum Friseur gehen, machte einen Test und war positiv, obwohl kerngesund. Als K1 wurde unter anderem ihr Sohn, mein Arbeitskollege auch positiv getestet, auch kerngesund der junge Mann. An unserem Arbeitsplatz wurden jetzt auch noch alle K1 Personen getestet, wieder 2 positiv, obwohl kerngesund. 🤔 Den Zweck des Eintritttestens ist es wohl möglichst viele Positive zu finden, damit man die Daumenschrauben noch weiter anziehen kann. Sinnvoller wäre wohl ein zurechnungsfähigkeitstest für die verrückten Politiker.

    steuerzahler

    Dann macht das Testen durchaus Sinn, immerhin wurden so ein paar Positive gefunden, die sonst weiterhin Viren verteilt hätten.

    Gotwald1

    ... leider hat dieses Virus die dumme Angewohnheit auch unsymptomatisch pos. Personen durchs leben zu schicken. vielleicht verstehen Menschen das zur Beendigung nur Testen, Hygiene, Abstand, Maske helfen werden. Liebe-/r ZAHLEN LÜGEN NICHT, einige verstehns halt noch nicht. Die gehen dann ohne Symptome in "Hörensagen illegale Kneipen und Hütten", und schreien dann lauthals "Wahnsinn diese Massnahmen".

    Chronos

    @​Zahlen-lügen-nicht.. merken Sie nicht, dass Sie sich widersprechen? Genau diese "Positiven" gehöhren einige Tage (lt. BH-Bescheid 10 Tage) von der Öffentlichkeit "weggesperrt". Das ist der Sinn der Sache, um nicht viele andere anzustecken! Bitte schreiben und berichten Sie uns, wie es den "Kerngesunden" in ein paar Tagen geht! Aber Sie sollten schon ehrlich dabei sein.

    Franz Brugger

    Es ist erfreulich, wenn diese positiv getesteten keine Symptome haben.

    Positive getestete sind aber auf jeden Fall Spreader. Deshalb im SInne Handeln für die Gesundheit des "Nächsten" und für Eindämmung der Ausbreitung sollten diese Personen in Quarantäne!

    rebuh

    naja, als ich positiv getestet wurde, fühlte ich mich auch "kerngesund". war schon wieder negativ als ich ins kh.auf die intensiv musste!

      leniiii

      Sie waren intensiv, nachdem sie schon wieder negativ waren? Dann werden es wohl die Spätfolgen gewesen sein im Zusammenhang mit ihrer COVID Erkrankung. Es ist furchtbar mühsam immer und immer wieder dieselben dummen, coronaleugnenden, verharmlosenden Sprüche zu lesen. Manche checken es einfach bis heute nicht und sie werden es auch nie checken. Da ist Hopfen und Malz verloren.

      rebuh

      @leniiii, meinst mich mit den dummen coronaleugnenden sprüchen.....? dann jedenfalls solltest dir den zusammenhang mit meinem beitrag von jemanden erklären lassen!

      leniiii

      @Rebuh: weiß nicht, ob du ein Coronaleugner bist... dieser Teil meines Postings war an diese Spezie gerichtet...

      senf

      @leniiiii, rebuh hat seine situation in wenigen worten sehr klar beschrieben. corona hat er rasch besiegt, dafür hatten in die nebenwirkungen eine weile ordentlich zu schaffen gemacht. so versteh ich es.

    S-c-r-AT

    Schon lustig: SIE selber hatten Covid19 (hoffe, ich verwechsle Sie gerade nicht), ihn Ihrem Umfeld gibt es zahlreiche Corona-Infizierte,.....und SIE selber wettern gegen alle Maßnahmen.

    Scheint zusammen zu passen. Ein Schelm,.......

Markus aus den Hohen Tauern

Weidmanns Heil! Das nur, um dem Herrn Bürgermeister ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. 🦌🦌🦌

motinga

71 Fälle in 2 Gemeinden! (dazu in einer der größten Gemeine) !!!! was machen wir dann mit den "restlichen" 200??? dass diese "Maßnahmen" kein Mensch mehr versteht kommt ja von selbst. wrrden jetzt in Matrei und Virgen jetzt auch Massenimpfungen kommen??? glaub ich nicht ist ja für eine Testfase uninteressant. anlo ich wundere mich nicht mehr dass die Bevölkerung diese Maßnahmen langsam nicht mehr mitmachen!!! übrigens wer fährt außer Arbeitstechnisch schon freiwillig nach Lienz????? (oder in den Pinzgau)

    S-c-r-AT

    Sie haben sich und den restlichen Matreiern mit Ihrem Posting wahrlich keinen Dienst erwiesen. Beachtliche Leistung, sich mit so wenigen Worten so zu blamieren. 😉

Kaffeesud

Ahaa, es gibt doch noch Bürgermeister in OT!! In Sachen BKH und AK hat man von dieser Spezies erstaunlich wenig bis gar nichts gehört!

Marli

Da ist gar nichts überzogen, das hätte schon längst passieren sollen. Es wäre vielleicht hilfreich gewesen, wenn die Bürgermeister die Bevölkerung um Zusammenhalt und Einhaltung der Vorgaben ersucht hätten oder es wenigstens jetzt tun.

karlheinz

Herr Bürgermeister, bei einer Inzidenz von 1000 müssen Sie sich nicht wundern wenn derartige Schritte erforderlich wurden. Ihre Haltung verstehe ich aber. Trotzdem sollten Sie Ihre Bürger darauf hinweisen, dass solche Zahlen nicht von ungefähr kommen. Was ich meine versteht wohl jeder. Das Cluster ist Ihnen sicher bekannt und "maßregeln" Sie diese Leute zwecks Gerechtigkeit den anderen gegenüber ! Es kommt aber auch vor, dass Menschen, die sich an die Regeln hielten, trotzdem von diesem Virus nicht verschont blieben. Leider !!