Lienz: Bürgerdialog zur Hauptplatz-Neugestaltung

Wie geht es weiter im Herzen der Stadt? Gestaltungsvorschläge werden präsentiert.

Um einen Platz attraktiver zu gestalten, der seit Jahrhunderten existiert, sich aber seit Jahrzehnten nicht mehr verändert hat, braucht es mehr als nur eine Idee. Es bedarf Visionen. Und zwar einer Vielzahl davon. Immerhin spiegeln Innenstädte und deren Plätze das Lebensgefühl der ansässigen Bevölkerung wider und laden zum Verweilen ein.

Daher ist es wichtig, den Charme des bestehenden Zentrums in Lienz auch für zukünftige Generationen zu erhalten und nach Möglichkeit zu steigern. Um einen breiten Konsens zu finden, arbeiten seit 2009 BürgerInnen, Vertreter der Stadt und hinzugezogene Experten an der Neugestaltung des Hauptplatzes. Bereits im Herbst soll mit der Umgestaltung des Platzes begonnen werden. Nachdem nun sämtliche Erkenntnisse und Gestaltungsvorschläge ausgearbeitet, gebündelt und visuell umgesetzt wurden, werden diese im Gymnasium Lienz im Rahmen eines Bürgerdialoges der Öffentlichkeit vorgestellt.

Wie wird der Lienzer Hauptplatz künftig aussehen? In einem Bürgerdialog werden Mitte Juni sämtliche Ideen der Öffentlichkeit präsentiert. Foto: Stadt Lienz/Lenzer

Aufgrund der Covid19-Bestimmungen gibt es vier Termine: Am 14. und am 15. Juni jeweils von 11.00 bis 13.00 Uhr und von 18.00 bis 20.00 Uhr. Wer bei der Präsentation dabei sein möchte, muss sich bis spätestens 10. Juni um 15.00 Uhr im Bürgerservice der Stadt Lienz anmelden (Tel: 04852/600). Vor Ort ist ein gültiger 3G-Nachweis notwendig – sprich geimpft, getestet oder genesen. Während der Veranstaltung gilt Maskenpflicht.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Nasowas

Nachdem es ja nur vorgestellt wird, ist es sicher nur, wie bei allen anderen Projekten, wieder nur ein Alibidialog.

ozzy

12 Jahre Planung! Dieses Projekt wird dann wohl sicherlich eines der Bauwunder des 21. Jahrhunderts.

    dacapo

    12 Jahre Planung streng geheim (keiner weiss was und keiner bekommt etwas zu sehen...), kurzer 2 tägiger Bürgerdialog und 4 Monate später Baubeginn. Besser geht es nicht - Das Wort Farce würde ich nicht verwenden.