Larissa Diana Frank bei „The Voice“ eine Runde weiter

Die Sängerin aus Osttirol verzauberte Donnerstagabend das Publikum und die Coaches.

„Plötzlich geht diese riesige Wand auf, es wird totenstill und du läufst über den Plastikboden ins Scheinwerferlicht“ – Larissa Diana Frank erzählt von ihrem großen Moment auf der Bühne der Casting-Show „The Voice of Germany“. Die Osttirolerin hat es, wie berichtet, in die Blind Auditions geschafft, die am Donnerstagabend ausgestrahlt wurden.

Mit einer Interpretation des Songs „Blank Space“ von Taylor Swift sang sich Larissa Diana Frank in die „Battles“. Foto: Pro 7/The Voice of Germany

Vor dem Fernseher drückten ihr Freunde aus nah und fern die Daumen und wurden nicht enttäuscht. Der Schlagzeuger zählte ein, Larissa stimmte – diesmal nicht im Abendkleid – das Lied „Blank Space“ von Taylor Swift an und das Publikum im Saal applaudierte. Einer der Coaches, Nico Santos, hatte ein breites Lächeln im Gesicht und drückte wenige Töne später den Buzzer. Spätestens jetzt war klar, dass es Larissa in die nächste Runde schafft.

„Das habe ich natürlich mitbekommen, mich innerlich kurz gefreut und sofort wieder auf den Song konzentriert“, erzählt die Jazzsängerin. Bevor sie das Mikro zur Seite legen konnte, drehte sich auch noch Mark Forster zu ihr um. Die Kamera schwenkte auf ihre beiden Begleiter in Berlin. Ihr langjähriger Bandkollege Peter Wallner und ein Freund, der aus Zypern eingeflogen wurde, hielten ihr im Showzirkus den Rücken frei und lachten in die Kamera.

Auch das Feedback der Juroren war Balsam für die Seele und die Stimmbänder der 43-Jährigen. „Es war wunderschön. Eine supercoole Interpretation eines Taylor Swift-Songs. Ich habe ein wenig gewartet, aber die Stimme war zu gut, zu geschult, um dich nach Hause gehen zu lassen“, strahlte ihr Nico Santos entgegen. Lob erntete Larissa auch von Mark Forster: „Technisch war das sehr, sehr gut. Man hört die Erfahrung raus. Ich fand es etwas brav, musste dann aber trotzdem drücken, weil ich das Gefühl habe, dass du in die Battles gehörst. Um jetzt noch weiter zu kommen, musst du einen Sprung machen.“

„Team Nico“: Für den Rest der Show arbeitet Larissa mit Nico Santos zusammen. Foto: Frank

Diesen Sprung macht Larissa aber nicht mit Mark, sie hat sich für das „Team Nico“ entschieden. „Das hat mir mein Bauchgefühl gesagt“, erzählt Larissa. Warum Nico? „Diesem unglaublichen Musiker scheint einfach die Sonne aus dem Herz und sein Lächeln verzaubert.“ Zaubern will die Sängerin auch in der nächsten Runde, den sogenannten „Battles“, die ab Mitte November ausgestrahlt werden. Wer Larissas Auftritt gestern verpasst hat, kann der Sängerin online zuhören.

Dolomitenstadt-Redakteur Roman Wagner studierte an der FH Joanneum in Graz und ist ein Reporter mit Leib und Seele. 2022 wurde Roman vom Fachmagazin Österreichs Journalist:in unter die Besten „30 unter 30“ gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Osttirolerin singt vor Millionenpublikum auf „Pro 7“

Larissa Diana Frank lebt ihre Jazz-Passion und tritt bei „The Voice of Germany“ auf.

4

3 Postings

Redbull2903

Gratuliere und weiterhin viel Glück!

 
0
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Lipa

Liebe Larissa, ich freu mich über deine verdiente Anerkennung... weiter so!

 
0
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Nasowas

Gratulation! Viel Erfolg weiterhin!

 
0
9
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren