Wahlen in Matrei: Raimund Steiner im Videointerview

Der Landwirt über die Matreier Finanzlage, seinen politischen Stil und seine Pläne für die Gemeinde.

Nach den Videointerviews mit den Lienzer Spitzenkandidat:innen für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen am kommenden Sonntag holen wir nun auch jene Kandidat:innen vor die Kamera, die in Matrei und Sillian auf den Chefsessel wollen.

Den Start macht der RGO-Aufsichtsratsvorsitzende und Landwirt Raimund Steiner, der in Matrei – sollte er Bürgermeister werden – kein einfaches politisches Erbe antritt. Eines stellt er im Gespräch mit Dolomitenstadt-Redakteurin Anna Maria Huber bereits im Vorfeld klar: Der politische Stil wird sich unter seiner Führung ändern, Gemeinsamkeiten schon vor der Wahl zu finden und keine alten Gräben aufzureißen oder zu vertiefen, lautet seine Devise.

Wir haben auch Steiners Gegenkandidatin, Bundesrätin Elisabeth Mattersberger, um ein Videointerview in der Dolomitenstadt-Redaktion gebeten. Sie sagte allerdings aus zeitlichen Gründen ab.

Alle Videointerviews werden aufgezeichnet, also nicht live ausgestrahlt und nicht geschnitten. Die Gesprächspartner:innen haben weder Einfluss auf die Fragestellung noch auf den Zeitpunkt der Ausstrahlung.


Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen 2022 Osttirol

34 Postings

Mairtraudl

Was für ein Kindergarten mit :"Stimme ich zu" und Stimme ich nicht zu."

 
0
1
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Edi1913

Und wie das Amen im Gebet ist natürlich am Donnerstag vor der Wahl im Osttiroler Boten Kölls Hochglanzmagazin und Jubelblattl Gemeindeporträt dabei... Es ist so peinlich

 
0
7
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Zebra02

Schade, dass kein Video mit Frau Mattersberger folgt. Wäre schon spannend.

 
0
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
isnitwahr

also ehrlich, sowas von peinlich diese urplötzlich angewachsenen "Stimme nicht" zu, da sieht man als Außenstehender, wie eingeschüchtert ein Teil der Matreier über Jahrzehnte wurde und es pfeifen ja die Spatzen von den Dächern, was da läuft. Der Herr Steiner ist sehr sympathisch und macht den Eindruck, wirklich verbindend und nicht spaltend sein zu wollen, es war ja schin sein Bruder (wenn ich richtig liege) eine echte Konkurrenz zum AK, der ist damals ja leider dann tödlich verunglückt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Matreier diese Form von "Führung", wie sie sie bisher hatten, endgültig satt haben und neue Wege bestreiten, ohne dass wer im Hintergrund weiter seine Stricke spannt.

 
2
14
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
aivilo1982

ich wohne leider nicht mehr in meiner heimatgemeinde matrei,aber bekomme trotzdem vieles mit was dort so geschieht!dank meiner Familie u natürlich auch dem www..ich persönlich war noch nie ein Fan von Andreas Köll u dessen Konsorten!meine Stimme hat er auch nie bekommen u würde er auch weiterhin nicht!sein Größenwahn,siehe Stadion,hab ich nie verstanden..immer mehr u mehr Schulden.. Liebe Matreier/innen!Seid nicht so blauäugig u steht endlich auf!geht wählen u macht euer Kreuz bitte beim richtigen Kandidaten..für die zukunft von matrei..unseren Kindern u kindes kindern!es muss endlich was passieren!

lg aus der fernen Stadt mit der schwebebahn..

ps:Raimund,mei Stimme hosche!wenngleich ah lei virtuell.. 🥳😊

 
1
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Markus aus den Hohen Tauern

Wie gut, dass in der Wahlzelle nur jede/r eine Stimme hat. Nicht wie hier in diesem Forum, wo man sich unter mehreren (auch über 30 😀) Namen anmelden und dann Stimme zu/Stimme nicht zu abgeben kann. Zeigt aber gut, wie in Matrei seit Jahrzehnten Politik gemacht wird. Politik für einige wenige (Profiteure) eben. Hoffe sehr, dass endlich die Wende kommt. Die Chance gibts am Sonntag.

 
1
24
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    sonnenstadtlienz

    Ich drück auch ganz fest die Daumen für Matrei und Raimund Steiner - Matrei hat sich eine Wende verdient, um nicht zu sagen - bitter nötig!

     
    1
    21
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
sonnenstadtlienz

Oh, die "stimme nicht zu-Bewerter" sind endlich aufgewacht! Wird halt auch nichts mehr nützen!

 
1
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Osttirolbeobachter

Nur gut, dass die plötzlich erwachten Stimme nicht zu-Heinzelmännchen am Sonntag nicht in die Wahlkabine können.

 
1
21
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    gerimesser

    wieso??? kommen die 32 "stimme nicht zu" Stimmen vielleicht aus Wien??

     
    1
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Edi1913

      glaub ich nicht, aber 32 Mal hinterenander lassen sie keinen in die Wahlkabine gehen, nicht einmal in Matrei ;-)

       
      0
      2
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Edi1913

    herrlich, da schaut man eine(!) Stunde später herein und plötzlich ist es bei vielen Beiträgen bei den "stimme nicht zu" von 0 auf über 32 gezischt. Die lernen es nie

     
    0
    24
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Osttirolbeobachter

      Ich habe es zufällig mitverfolgen können. Ist am Mittwoch, 23.02.2022, zwischen ca. 22:15 und 22:45 passiert. Stimme nicht zu von 0 auf 32. Ein wirkliches Armutszeugnis.

       
      0
      11
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Chronos

    Das ist schon auffällig, sehr sehr auffällig! Das gleiche Phänomen ist schon beim Thema BKH Lienz aufgetreten. Köll versus Dr. Walder! Als Köll im BKH den Vertrag von Dr. Walder kündigte (- ein Wahnsinn!) und die Empörung im Forum enorm groß war.

    Die "Dislikes" in 30-iger Stufen konnten NUR von einer Seite kommen. Jeder kann sich ausmalen, welches Umfeld ich da meine...

     
    0
    20
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      sonnenstadtlienz

      Ein Schelm, der sich jetzt denkt, dass eine Person viele Profile angelegt hat 😂

       
      1
      10
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Edi1913

oha, jetzt tut sich plötzlich was bei den Bewertungen. Guten Morgen allerseits!

 
0
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
...symbolic...

Sehr sympatischer Herr, scheint eine ehrliche Haut zu sein. Wäre für mich wählbar, würde ich in Matrei leben. Ein frischer Wind wäre in der Tauerngemeinde echt wichtig, am Besten zusammen mit ALLEN Gemeinderäten, nur zusammen kann man nachhaltig und zukunftsorientiert wirken.

War grundsätzlich ein sehr angenehm geführtes Interview mit einer echt nutzen Reporterin. 😊

ps: Vielleicht kann er als RGO-Aufsichtsratsvorsitzender mit DI Blanik (sollte sie danach noch Bürgermeisterin sein) auch mal über das brach liegende RGO Gelände sprechen. Vielleicht führt ja doch mal ein Weg zu einer kostengünstigeren Verwertung ihres Grundbesitzes, mitten in der Stadt. Der Natur täts gut, wenn man zuerst mal "gebrauchte" Flächen verwertet und nicht ständig in die frische Natur betoniert.

 
6
25
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Zebra02

    Da kann man nur zustimmen! 🙂 Ihre Ideen zum alten RGO-Gelände halte ich für sehr sinnvoll. Hoffentlich tut sich da in Zukunft was...

     
    0
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Leonhard

Der richtige Mann für eine Wende in Matrei. Köll war viel zu lange an der Macht und mit Elisabeth Mattersberger wird dieses System weitergeführt.

 
6
27
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
marktlerin

Es macht mich traurig, dass man in Matrei, um seine Meinung zu sagen, ein Pseudonym verwenden muss. Den Großteil der Bevölkerung habt ihr mit eurer Politik so eingeschüchtert, dass jeder, wenn er etwas negatives über die Gemeinde sagt, Angst hat und mit Konsequenzen rechnen muss, sollte er irgendwann etwas von der Gemeinde brauchen. Denuntianten gibt es ja genug auf eurer Seite.

Jetzt liebe Liste Gemeinsam für Matrei wollt ihr alles besser machen ??? Plötzlich ist Geld vorhanden für Millionenprojekte ??? Warum schreibt ihr nur das alte Wahlprogramm von 2016 Wort für Wort ab??? Warum traust du dich liebe Witze-Lisl kein Interview zu geben, ohne A.K. an deiner Seite ???

Ihr hattet 6 Jahre, 12 Jahre, manche 18 Jahre oder noch länger Zeit um eure Versprechen einzuhalten, und Bürgernähe zu zeigen, auch jenen gegeüber, welche eine andere Meinung haben.

 
6
24
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Opfoierin

    Die Witze-Lisl, die Schattenbürgermeisterin (sollte sie es überhaupt werden), hat sich mit ihrem größenwahnsinnigen und fantastischen Schmierblattln, das hetzerisch und widerwärtig bis dorthinaus ist, einiges vertan!

    Gerade in Zeiten von Corona, wo eh alles schon schwer ist, könnten sich Mattersberger & der über alles schwebende Köll, am Krawattln packen und ein normales Auftreten praktizieren. Geht nicht gibts anscheinend doch!

     
    1
    17
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
stadtbewohner

Frage an die Redaktion: wurde Frau Mattersberger zu einem bestimmten Termin eingeladen (den sie aus zeitlichen Gründen nicht wahrnehmen konnte) oder hat sie die ganze Woche keine Zeit?

 
0
11
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Anna Maria Huber

    Liebe/r @stadtbewohner, Frau Mattersberger hatte die Möglichkeit, selbst einen Termin in dieser Woche vorzuschlagen.

     
    3
    17
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    mitdenker

    https://youtu.be/EVddwTUgqbQ

    hier können sie sich Frau Mattersberger bei einer Bundesratssitzung ansehen. Sehr empfehlenswert, speziell ab Minute 2:30...

     
    1
    16
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
sonnenstadtlienz

Wooowww! So ein sympathischer Kandidat, dieser Raimund Steiner!!!

Und die Frau Mattersberger wird´s wohl nicht nötig haben, zum Interview zu erscheinen 🤔.

 
32
25
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    gerimesser

    "nicht nötig" wird's wohl eher nicht sein - Problem kann's für eine langjährige Bundesrätin und Vizebürgermeisterin auch keines sein - vielleicht/hoffentlich erfahren wir den Grund ja bald - oder es kommt kurzfristig doch noch zu einem Auftritt bei dolomitenstadt.at - wäre doch nett......

     
    3
    25
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Kilian1990

Für Raimund Steiner spricht, dass er ein Bürgermeister für alle sein will. Das Verbindende ist doch die wichtigste Eigenschaft für einen Bürgermeister. Smpathisch macht ihn in diesem Interview auch, dass er mit keinem Wort schlecht über seine Mitbewerber geredet hat. Was die Bevölkerung von hochtrabenden Plänen, viel Bla Bla und einem guten Rhetoriker hat, haben ja die letzten Jahrzehnte gezeigt. Ein Bürgermeister muss verbinden, zusammenführen und Optimismus ausstrahlen. Für die Verwaltung/Projektabwicklung/Rechtsangelegenheiten/Bausachen gibt es Gemeinde- und Landesmitarbeiter und Spezialisten.

 
32
32
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
isltaler

Sehr schade, dass es Frau Mattersberger nicht für nötig gehalten hat beim Videointerview mitzumachen. In der Hochphase der Wahlwerbung keine halbe Stunde für ein Interview, welches doch sicher auch online stattfinden könnte zu finden ist für mich leider unverständlich.

 
32
30
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
marktlerin

Steiner Raimund ist sicher ein Bürgermeister für ALLE Leute, egal welcher Partei oder Fraktion er/sie zugehört.

Dann ist endlich Schluss wo jeder unter einem Pseudonymen schreiben muss und jeder sagen darf was er/sie denkt ohne, dass man mit Konsequenzen (wenn man mal von der Gemeinde was braucht) rechnen muss.

Vielleicht kommt die Zeit wo es wieder ein Miteinander gibt.

Es wäre schön, wenn die alten Streithähne dies endlich auch so sehen würden.

 
32
36
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Koellateralschaden

Frau Mattersberger sagte aus zeitlichen Gründen ab?? So einen Blödsinn habe ich noch nie gehört. Oder kennt jemand einen Politiker, der sich und seine Ideen NICHT präsentieren will? Sie wird schon ihre Gründe haben. Vlt weil die leeren Versprechungen die schon seit 6 bzw 12 Jahren, sich als reine Luftverschwendung bewiesen haben, niemand mehr glaubt?

Bravo Raimund Steiner 👍sehr sympathisch und glaubwürdig 👌 miteinander gefällt mir besonders gut und nicht wie bisher, gegeneinander und wer nicht nach meiner Pfeiffe tanzt, dem wird gedroht.

 
32
35
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
MagdaLe

Sehr sympathisch! Raimung Steiner wirkt sehr bodenständig und scheint ein feiner und vor allem ehrlicher Mensch zu sein! Ein frischer Wind würde Matrei gut tun! Und das Wort "Wahlwerbung" gefällt mir besser. Gekämpft wird rundherum sowieso genug.

 
31
36
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ismile

Anna Maria Huber💯

 
28
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
blubla

Redner ist er zwar keiner, aber man will auch keinen typischen Politiker mehr haben! Ehrliche, bodenständige Menschen mit Verstand braucht man als Gemeindeleiter und ich bin mir ziemlich sicher, dass Herr Steiner einer davon ist. Die Mitbewerberin versteht nicht mal, dass der Kaffee beim Bürgermeister eine gelungene Werbung ist, welche Bürgernähe und Interesse an den Gemeindebürgern ausstrahlt.

Ich persönlich finde dies viel vernünftiger als mit illusorischen Projekten den Bürger zu "verarschen" und mit dem Inhalte - "die anderen waren immer dagegen" zu punkten. Für deren Wahlprogramm hatte die Liste bereits viele Perioden Zeit diese umzusetzen.

Wäre toll wenn man sich auf die wirklich wichtigen Sachen (Schule, Straßen, Vereine usw. ) konzentrieren könnte anstatt Größenwahn herrschen zu lassen.

danke

 
33
41
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    vitl

    Ich schließe daraus: "Weniger Worte, weniger Lügen!"

     
    35
    23
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren