So sollte das neue Schwimmbad-Restaurant mit Kabinen und Technikräumen aussehen. Visualisierung: fuermatrei.at

So sollte das neue Schwimmbad-Restaurant mit Kabinen und Technikräumen aussehen. Visualisierung: fuermatrei.at

Behörde lässt Matreier Schwimmbad das Wasser aus

Weil für die Sanierung des Bades eine schlüssige Finanzierung fehlt, wurde der Bau gestoppt.

Bis heute Montag, 4. April, wurde an der Sanierung des Freischwimmbades in Matrei in Osttirol gearbeitet, doch damit ist nun Schluss. Die Bezirkshauptmannschaft Lienz hat den Bau gestoppt. Der Grund: „Das Vorhaben ist nicht ausfinanziert“, teilt Bezirkshauptfrau Olga Reisner mit. Die BH sei ihrer Pflicht als Aufsichtsbehörde nachgekommen und sah sich gezwungen, einzugreifen. Raimund Steiner, erst seit einem Monat Bürgermeister der Marktgemeinde, bestätigt den Baustopp und ist mit der Behörde bereits in Kontakt.

Eingebrockt hat dem neuen Bürgermeister diese schwierige Situation sein Vorgänger, der baufreudige Langzeit-Bürgermeister Andreas Köll, der noch Tage vor seinem Rücktritt eine ganze Reihe von Großprojekten angekündigt hatte und auch das Schwimmbad in der Spur sah.

Schon in der Budgetsitzung Ende Dezember 2020 präsentierte Köll seine großen Pläne für den Wasserspaß, konkret eine „klimaaktive“ Neuerrichtung der Kabinen- und Technikgebäude sowie ein stattliches Restaurantgebäude. Die Beckeninfrastruktur wurde damals noch als „relativ modern“ eingeschätzt. Der Altbestand wurde im Vorjahr abgerissen und nun mit dem Neubau begonnen.

Am Montag wurde noch am Fundament für das neue Schwimmbadrestaurant in Matrei gebaut. Foto: Dolomitenstadt

Die Gesamtkosten für die Sanierung des Bades wurden 2020 auf 2,5 Millionen Euro geschätzt. Alleine die Kosten für den „gastronomischen Teil des Schwimmbades“ belaufen sich auf rund 800.000 Euro. Der Rest betrifft unverzichtbare Einrichtungen, wie beispielsweise die Schwimmbadtechnik. Dort könne man nichts einsparen, so Köll in der damaligen Budgetsitzung, in der auch die Finanzierung zur Sprache kam. Fast ein Drittel wollte der Altbürgermeister über zweckgewidmete Haushaltsrücklagen aus Sondermitteln aufstellen.

In einer weiteren Gemeinderatssitzung im Dezember 2021 verkündete Köll außerdem die Zusage des Tourismusverbandes für die Gewährung finanzieller Hilfe. Das dementiert TVBO-Obmann Franz Theurl: „Von uns wurde kein Cent versprochen.“ Abgesehen davon erwartete die Gemeinde eine weitere Tranche aus den Töpfen des Bundes. Köll sah die Finanzierung schließlich „zu 90 Prozent“ aus Eigenmitteln gedeckt.

Diese Einschätzung teilt die Behörde nicht. Laut Reisner habe die BH Köll schon vor dem Machtwechsel in Matrei darauf hingewiesen, dass hier ohne schlüssige Finanzierung gebaut werde. Ernst genommen hat die ehemalige Gemeindeführung diese Warnung offenbar nicht. Noch vor der Wahl wurde mit der Errichtung des Restaurants im Schwimmbad begonnen, weshalb die Behörde nun die Reißleine gezogen hat. Der Bau wurde gestoppt und aktuell steht in den Sternen, wie es mit dem Matreier Schwimmbad weitergeht.

Das Timing erwischt auch Raimund Steiner auf dem falschen Fuß. Der neue Bürgermeister muss unfreiwillig ins kalte Wasser springen. Er will mit den Fachleuten in Ruhe an einer Lösung feilen. Dass das Schwimmbad in der ursprünglich geplanten Form renoviert wird, bezweifelt Steiner: „Da wird es sehr viel Hirnschmalz brauchen, damit sich das ausgeht.“

Bereits vergangene Woche hat er sich mit Reisner beraten. Die Behörde berichtet von „konstruktiven Gesprächen zur weiteren Vorgehensweise.“ Wie das Land Tirol mitteilt, liegt es nun „grundsätzlich an der Gemeinde“, die Fehler auszubaden und ein neues Sanierungskonzept für das Schwimmbad vorzulegen. Sobald das geschieht, steht die nächste aufsichtsbehördliche Prüfung des Konzeptes an. Bis dahin bleiben die Becken in Matrei leer.

Dolomitenstadt-Redakteur Roman Wagner studierte an der FH Joanneum in Graz Journalismus und Public Relations. Er ist Reporter mit Leib und Seele, am liebsten mit Mikrophon und Kamera unterwegs und leitet das Sportressort bei Dolomitenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Andreas Köll kandidiert nicht mehr in Matrei

Langzeit-Bürgermeister wird „Lobbyist“ für Schultz & Co. und könnte BKH-Obmann bleiben.

47

35 Postings

so ist es vielleicht

Dass nur immer alles so lange dauert, bis die Wahrheit ans Tageslicht kommt???

Und DER soll weiterhin den Gemeindebund führen? Das ist doch wohl schon etwas fahrlässig, zudem ist er kein Bgm. mehr, also für viele ist er auszuschließen, schon VOR der Wahl! Hat schon genug Schaden angerichtet.

 
1
25
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
isnitwahr

gibts da auch eine Visualisierung fürs Schwimmbad selber?

 
0
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
lungo

Sg. Fr. Bgm. DI Blanik! Bitte überdenken Sie ihre Unterstützung für diesen Herrn bei der Wahl zum Obmann des BKH Lienz nochmal. Es gibt Alternativen, wirtschaftliche Kompetenz und Expertise sehen jedenfalls anders aus. Ich und viele andere verstehen Ihre Unterstützung jedenfalls nicht, obwohl ich Ihre Politik für Lienz grundsätzlich sehr befürworte.

 
1
35
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
ALNA76

Hat ernsthaft irgend jemand von uns Osttirolern/innen etwas anders erwartet? Da könnten noch ganz andere Fehlsummen ans Tageslicht kommen. Von Insidern aus dem BKH hört man, dass dort bei den laufenden Umbauarbeiten ebenfalls gerade Fehlkalkulationen auftreten. Bin schon gespannt wann man diesbezüglich objektive Zahlen hören wird. Erst wenn Herr Köll und seine Mitläufer/innen endgültig weg sind werden wir die Wahrheit zum Umgang mit unserem Steuergeld erfahren, wie eben jetzt beim Schwimmbad. Vor der Wahl wurde das todgeschwiegen. Und ausbaden dürfen es dann andere, wie Herr Steiner und letzten Endes wir Steuerzahler/innen. Ich hoffe es wird sich ein anderer Bürgermeister/in finden, der den Job als Gemeindeverbandsobmann machen möchte. Dann würde uns allen sicher viel erspart bleiben. Es gibt in der Politik sicher Menschen die mit Geld verantwortungsvoll umgehen können und es gibt andere die seit Jahrzehnten beweisen es eben nicht zu können.

 
1
36
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Bellavista

Wieviele neue Beispiele für die ohnehin schon seit Jahren offensichtlichen Fehlgriffe des Herrn Dr. Köll braucht es eigentlich noch? Wobei mir nicht ganz klar ist, ob dies Beispiele für das Verhalten eines sich vollständig selbst überschätzenden Blindgängers sind oder eines sich vollständig selbst überschätzenden Politikers, der nicht davor zurückschreckt aus eigener Profilsucht, die eigene Heimat zu ruinieren, fiskal und im Übrigen moralisch. Wenigstens hatte man in Matrei endlich genug von Ihm. Der drohenden Wahlniederlage hat er sich ja entzogen.

Und dieser Mann soll nun wieder zum Gemeindeobmann gewählt werden werden? Ernsthaft. Was ist das bitte für eine Bankrotterklärung für unsere Heimat??? Herr Dr. Köll ist laut Frau Bgm. Blanik die einzige Alternative für diesen Job?! Warum?! Aufgrund seiner wirtschaftlichen Expertise??? Das ist doch nur noch lachhaft. Eine Bankrotterklärung! Entweder für uns alle und unsere Vertreter, dass es wirklich keine Alternative zu dieser Person geben soll oder dass dieser Mann immer noch die Leute in der Hand hat. Womit eigentlich?

 
1
38
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
stock holm

Wenn ich als Privatperson ein Häuschen bauen möchte und das Eigenkapital nur beschränkt vorhanden ist bekomme ich von der Bank nur dann einen Kredit, wenn ich alle Baukosten auf den Tisch lege, meine Gehaltszettel beilege, Sicherstellungen leiste, einen realistischen Finanzierungsplan erarbeite. Per Unterschrift bestätige ich Aufträge an Baufirmen – und verpflichte mich so, die Leistungen auch zu bezahlen – erst dann starten ihre Arbeiten an meinem Häuschen. Ich hafte für mein Tun und bin in der Verantwortung. Auch ein Ex-Bürgermeister sollte für sein Tun haften. Unmöglich, dieses protzige Getue!!!!

 
1
44
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
karlheinz

Kurz und Köll ? Na die beiden wir noch nötig gehabt. Die noch länger und "Bruder und Schwester in Not" wird für uns selber gesammelt. Der Erste von denen ist eh schon Geschichte und der andere ökonomische Versager hoffentlich bald auch.

 
1
31
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    sonnenstadtlienz

    @karlheinz Bester Kommentar ever 👍

     
    3
    18
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Kurgan

Verzeihung, ist das der selbe Herr Köll, der sich als künftiger BKH-Chef sieht? Dem zweitgrößten Arbeitsplatzgeber des Bezirks?

 
1
40
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Kaffeesud

    ganz zufällig "ja"!

     
    0
    25
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    steuerzahler

    Das ist sicher der Befähigungsnachweis zur Führung des BKH und auch für die anderen Amt'ln, von denen er nicht einmal weiß, welche er ausfüllen soll....

     
    1
    37
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Windisch

      zur Führung des BKH auch von Blaniks Gnaden ?

       
      0
      23
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Franz Brugger

    Das war er ja schon, ob da auch Überraschungen kommen, falls Herr Köll das nicht weiter ist/wäre?

     
    0
    18
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      ALNA76

      Ich denke mal deswegen unterstützt Blanik ihn ja so sehr zum Trotz ihrer Wählerschaft. Sie wird schon wissen was da wirklich abgeht und ans Tageslicht kommen würde. Oder denkst du sie ist wirklich von seiner Finanzkompetenz überzeugt? ;)

       
      0
      22
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Koellateralschaden

Bravo AK, alles richtig gemacht!😂😂

 
1
31
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    bergfex

    "Ironie" vergessen ?

     
    0
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      so ist es vielleicht

      ...brauchts nicht, war absolut selbsterklärend! 🤣

       
      0
      9
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Gamsbock

War ja auch nicht zu erwarten, dass die ganzen Schwierigkeiten, die Köll über Jahrzehne verursacht hat, mit dem Machtwechsel vorbei sind. Ich sehe da auch Kölls ÖVP in der Verantwortung, dass sie den Matreiern weiterhilft.

 
1
35
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
SCHWARZER Hannes

Ich bin geneigt, den Aussagen FT's zu glauben, für ihn sind 'Schwimmbäder ohne jegliche touristische Relevanz' (siehe Lienzer Hallenbad), umgekehrt ist es FT's Sprunghaftigkeit (LZ Kletterhalle - Zusage, dann politisch nicht so gelaufen - daraus folgt Absage....) geschuldet, dass man in diesem Fall auch AK glauben könnte. Also bin ich froh, dass ich die Glaubwürdigkeit der Aussagen von FT und AK nicht beurteilen muss.

Übrigens: Schön, dass 'Urlauber' senf wieder im Forum dabei ist !!

 
5
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    SCHWARZER Hannes

    die (bisher) 2 'Stimme nicht zu' Stimmen beziehen sich hoffentlich nicht auf den letzten Satz, dieser war ernst gemeint !

     
    2
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    MitInteresse

    FT war der einzige der die E*** hatte, sich öffentlich im GR Wahlkampf gegen AKs Ernennung zum Gemeindeobmann / BKH Vorstand zu äußern, auch belegt. Du sorgst dich, da sonst ja noch mehr Leut checken könnten als eh schon, dass EB AKs "wingwoman" ist und seit Jahren "mit ihm in Gasthäusern" von Osttirolern beobachtet wird. Leider von zu wenig Lienzern ganz offensichtlich. So wie die Zustimmungen aktuell sind, wirst du dir für deine Liesl die Finger wund schreiben müssen. Jetzt gehts echt um etwas. Lass die läppischen GR Sitzerl in der Liebburg jetzt mal beiseite. Was denkst du Hannes: Wie steht Osttirol auf Landes- u Bundesebene da, sollte diese Ära im BKH dank Blaniks (öffentlicher) Unterstützung weiter gehen?

     
    0
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      SCHWARZER Hannes

      @MitInteresse: na ja, dass die Lienzer Gemeinderatssitzungen 'läppische Sitzerln in der Liebburg' sind, dafür werden sich die Bürger der Stadt und die (fleissig) arbeitenden Gemeinderäte und fleissigen Mitarbeiter noch herzlich bedanken. Ich kann mich noch gut an Ihre Postings im GR Wahlkampf erinnern, wo es darum ging, die ach so wichtige, vermeintliche Mehrheit im GR zu brechen. Jetzt also ist das nur mehr ein 'Lercherschaß'?

      ..a Fahndl im Wind....

      Mit wem und wann EB im Gasthaus sitzt - wo übrigens viele, sehr viele informelle Vor-bereitungen stattfinden - sei bitte ihr überlassen. Bin ich auch schuldig, weil ich mit AK einen Kaffee getrunken habe?

      Ihr zweiter Satz ('wingwoman') ist leider unverständlich, da scheint ein Teil zu fehlen.

      Und übrigens, meine 'Liesl' heißt anders, wie, ja wie, das geht Sie nichts an!

       
      3
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Bellavista

      Das ist ja prinzipiell richtig @Hannes Schwarzer. Austausch und Absprache müssen auch oder sogar insbesondere zwischen politischen Lagern erfolgen. Es fällt aber auf, dass die Anführerin der Sozialdemokraten mit dem langjährigen offiziellen und inoffiziellen Anführer der Konservativen übermäßig harmonisch zusammenarbeitet, diesem sogar den Rücken stärkt. Dies obwohl dieser Mann über Jahre soviel Skandale geboten hat, dass es ein politisches Festessen hätte sein können. Da passen die Berichte von sehr regelmäßigen harmonischen Absprachen zwischen den Beiden LEIDER gut ins Bild. Die Bgm. macht auf mich in vielen Punkten einen sehr menschlichen und wirklich sozialen Eindruck. Umso mehr wundert mich diese Nibelungentreue! Eigentlich kennt man es doch so, dass die politischen Gegner zwar kooperieren, aber sich im politischen Geschäft nichts schenken. Das ist hier ganz offensichtlich anders. Die Frage ist warum???

      Und die Frage an Sie war, wie Sie das sehen? Ob diese Unterstützung des Herrn AK richtig und gut für unseren Bezirk ist? Sie haben darauf nicht geantwortet. Da ich Ihre Meinung wirklich schätze, möchte ich Sie darum bitten, dazu Stellung zu beziehen.

       
      1
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      SCHWARZER Hannes

      @bellavista: Danke, dass Sie meine Meinung schätzen, so wichtig bin ich dann auch wieder nicht. Aber ja, sie haben Recht. Ich sehe das auch so, dass man jetzt - vor allem wegen eines hervorragenden Kandidaten (Zanon) - aufräumen und auch das Kapitel im BKH schliessen sollte. So wirds ziemlich sicher auch kommen!

      Man sollte aber nicht vergessen, dass es da noch weitere 31 Bürgermeister gibt/gab, von denen sich manche als Mitläufer hervorgetan haben! Mehr Kontrolle und Wahrnehmen der eigenen Verantwortung hätten AK 's Macht nie so weit gedeihen lassen! (War selber 6 Jahre im BKH Überprüfungsausschuss und weiss daher wie 'genau' manche Bürgermeister ihre Aufgaben dort wahrnehmen.)

      Man sollte aber auch nicht ausser Acht lassen, dass eine starke kaufmännische bzw. kollegiale Führung des BKH, sich eigentlich - sofern anderer Meinung als die Politik- gegen den Obmann behaupten sollte.

      Zusammenfassend wäre ich persönlich für einen Neustart !

       
      0
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Bellavista

    Vielen Dank! Ich schätze Ihre ausgewogenen und fundierten Stellungnahmen. Ich muss ja nicht immer einer Meinung mit Ihnen sein, auch wenn es oft so ist!

     
    0
    1
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    MitInteresse

    Meine Frage hast du mir noch nicht beantwortet Hannes:-). Meine Sätze waren grammatikalisch schon alle vollständig. Mehr Erfolg wirst du übrigens haben, wenn du Wingman googelst anstatt Wingwoman, das hab ich schön entfremdet aber es passt auf die Liesl in dieser Situation wie die Faust aufs Auge.

     
    0
    0
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
wolfgangwien

Ohne Worte! Bin schon gespannt was da in Matrei noch alles ans Licht kommt.

 
1
34
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
bluemchen

Na dasses lei miegle isch - heua nou koa schwimmbod.... Orme Matreier Kinder...! Dem neuen Bürgermeister 🍀🍀🍀 beim Aufräumen von den gonzn Schlamassl-do isch nix mehr mit "hoamle tüan"

 
0
34
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
hoerzuOT

Na Bravo. Was da wohl noch alles auf Steiner zukommen wird...!

 
0
31
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Sumse

Schönen guten Morgen liebe Bezirksverwaltungsbehörde!☺

 
3
22
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    sonnenstadtlienz

    @Sumse Ganz richtig! Allerspätestens jetzt müssten doch ALLE aufwachen!!!

     
    0
    20
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Opfoierin

Köll's so eifrig und mühsam aufrecht erhaltener Putz bröckelt! Jetzt kommen all seine Verfehlungen ans Licht - geb's Gott, dass es Matrei nicht tief in den Strudel reißt.

 
1
38
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
wolfgangwien

Ohne Worte!! Bin schon gespannt was da in Matrei jetzt noch alles ans Licht kommt.

 
1
31
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
tauernwind

Also wohl eine weitere Badesaison zwischen Virgen, Lienz und Mittersill pendelnd. Ich hoffe auf eine schnelle Lösung, die Baufirmen werden das ganze Equipment nicht kostenlos stillstehen lassen.

 
1
22
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Edi1913

da wird wohl leider noch mehr zum Vorschein kommen 😒

 
0
34
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren