Die gebürtige Lienzerin Eva Scheidweiler gewann mit der Kurzgeschichte "Drei Hälften" den FM4 Wortlaut 2022. Foto: Martin Gröbner

Die gebürtige Lienzerin Eva Scheidweiler gewann mit der Kurzgeschichte "Drei Hälften" den FM4 Wortlaut 2022. Foto: Martin Gröbner

Eva Scheidweiler: „Und plötzlich ist alles anders“

Ein Podcast über das Schreiben, einen Sieg und seine unerwarteten Folgen.

Eva Scheidweiler ist 41, wurde in Lienz geboren, hat an der Kunstuniversität Linz Grafik Design & Fotografie studiert, lebt nun in Salzburg, arbeitet selbständig und hat zwei kleine Töchter, einen Mann, ein Haus und dementsprechend wenig Zeit für Hobbys. Da ist es ganz praktisch, wenn Schreiben eines davon ist, denn schreiben kann man auch im Kopf. Oder zwischen Tür und Angel, wie sie sagt, in einen Notizblock, der zumindest die besten und wichtigsten Sätze festhalten soll. 

Und aus diesen Sätzen formt Eva Scheidweiler dann pro Jahr eine Geschichte. Eine Geschichte, die sie auch zu teilen bereit ist. Beim FM4 Wortlaut, zum Beispiel. Das ist jener Kurzgeschichtenwettbewerb, der – genauso wie der Radiosender selbst – durchaus Kultstatus hat. 2022 machten immerhin an die 600 Autor:innen mit und reichten ihre Beiträge zum Thema „Ausreden“ ein. Gewonnen hat heuer ein Text mit dem Titel „Drei Hälften“. Geschrieben wurde er von Eva Scheidweiler, die damit ziemlich plötzlich und für sie sehr unerwartet im Rampenlicht stand.

Wie es ihr dabei ging und wie es sich z.B. anfühlt, in Medien-Postings über sich selbst zu lesen, von denen zwar die meisten, aber eben nicht alle, wohlwollend und bestärkend waren, erzählt Eva Scheidweiler in ihrer sehr ehrlichen Art in unserem Podcast. 


Lesen Sie hier die Kurzgeschichte „Drei Hälften“ von Eva Scheidweiler.

Der Dolomitenstadt Podcast ist ein akustisches Magazin, das die Redaktion von dolomitenstadt.at in Lienz zusammenstellt. Das Themenspektrum ist breit und beschränkt sich nicht nur auf die Region. Wir stellen spannende Projekte vor, widmen uns den Künsten und der Kunst des Lebens, schauen in Kochtöpfe und über den Tellerrand, greifen heiße Eisen an und diskutieren die Themen unserer Zeit mit Menschen, die etwas zu sagen haben. Zu finden auch auf Spotify, bei Apple Podcasts und Google Podcasts.

Silvia Ebner ist eine Erzählerin mit Leib und Seele. Ihr erstes Buch „Vom Sterben. Und Leben“ erschien im Sommer 2018 im Dolomitenstadt-Verlag und wurde gleich zum Bestseller. Die Sprachlehrerin arbeitet auch als Journalistin, Theaterautorin und Podcasterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Sophie Zanon: „Meine Musik bin ich.“

Persönlicher Einblick in die Musik einer Osttirolerin, die erst seit Kurzem auf der Bühne steht, aber nicht danach klingt.

Andreas Leib: „Vegan bedeutet Vielfalt“

Ein Podcast-Gespräch mit dem jungen Küchenchef eines rein vegetarischen Hotels.

Georg Kaser: „Wie es heute ist, wird es nicht mehr sein.“

Ein aufrüttelndes Podcast-Gespräch mit einem der weltweit einflussreichsten Klimaforscher.

4